Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kultur
04.01.2022
04.01.2022 19:06 Uhr

Grandioses Neujahrskonzert in der Haldenbüelkirche

Bild: Erich Brassel
Fulminanter Auftakt zum Gossauer Gesangsfestival-Jahr 2022! Das besondere Neujahrskonzert am 2. Januar 2022 des Fürstenland Chors Gossau unter Leitung von Guido Helbling und enart, dem Friedberg-Alumnichor unter Leitung von Seraina Stark sowie Dario Canal am Klavier, brillierte mit einem erfrischend vielfältigen Programm.

Wie an einem Gesangsfestival, aber im Kleinen, fanden sich jüngere und ältere Sänger und Sängerinnen zusammen, trafen unterschiedliche Stilrichtungen – Volkslied bis Klassik – aufeinander und bildeten einen vielfältigen Reigen von fröhlichem bis berührendem Liedgut. Auch das Publikum wurde miteinbezogen und machte aktiv mit. Der gemeinsame Gesang füllte den Kirchenraum und wies mit dem Kanon «Himmel und Erde müssen vergehn, aber die Musica bleibet bestehn» gleich auf die positive Kraft und Unvergänglichkeit der Musik hin.

Knapp 200 Besucher trotzten der aktuellen Pandemielage. Dank vorgängigem Testen aller Akteure entstanden unvergessliche Momente,  da alle ohne Maske singen und strahlen konnten! Stimmenbalance, Tempi sowie Beweglichkeit mit den “improvisierenden” Dirigenten kamen überzeugend herüber und sprachen das Herz an.  Das Publikum belohnte diese musikalische Leistung mit einem Riesenapplaus und holte sich zwei Zugaben heraus.

Fürstenlandchor Gossau unter der Leitung von Guido Helbling, rechts im Bild Seraina Stark (Leitung enart, Friedberg-Alumnichor). Bild: Erich Brassel
Dario Canal am Klavier. Bild: Erich Brassel
Fürstenland Chor