Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Flawil
17.02.2022

Busschlaufe Burgau: Was meinen Sie zur Erweiterung?

Mit einer möglichen Linienführung ab Schändrich via Erlenstrasse, Fichtenstrasse und Landbergstrasse könnten die betreffenden Quartiere durch den öffentlichen Verkehr besser erschlossen werden. Bild: Gemeinde Flawil
Das Busangebot auf der Schlaufe Burgau soll erweitert werden. Mit dem Ausbau der Linienführung der Linie 751 über die Erlenstrasse, Fichtenstrasse und Landbergstrasse zum Bahnhof sollen die betreffenden Quartiere besser erschlossen werden. Für den Gemeinderat ist der Einbezug der Bevölkerung wichtig. Deshalb hat der Rat das Projekt «Entwicklung Busangebot, neue Linienführung mit Haltestellen» für das öffentliche Mitwirkungsverfahren freigegeben.

In der vom Gemeinderat ausgearbeiteten Vision 2030 sollen bis dann mehrere Buslinien grosse Teile des Flawiler Siedlungsgebietes im Viertelstundentakt erschliessen. Im vergangenen Sommer wurde die Ortserschliessung durch den Bus auf Verbesserungsmöglichkeiten hin überprüft. Ende Oktober 2021 fand eine Testfahrt statt, um die Fahrbarkeit und die Fahrzeiten von neuen Streckenabschnitten zu prüfen. Aufgrund dieser Testfahrt wurde eine Angebotserweiterung der Schlaufe Burgau (Linie 751) vertieft geprüft. Mit einer möglichen Linienführung ab Schändrich via Erlenstrasse, Fichtenstrasse und Landbergstrasse zum Bahnhof könnten die betreffenden Quartiere durch den öffentlichen Verkehr besser erschlossen werden.

Fahrzeitverlängerung von einer bis zwei Minuten

Auf Basis des Fahrversuchs hat sich die Linienführung ab Schändrich über die Erlenstrasse, Fichtenstrasse und Landbergstrasse mit drei neuen Haltestellen als optimal erwiesen (siehe Plan). Die Linienführung via Landbergstrasse zum Bahnhof würde gegenüber heute zu einer Fahrzeitverlängerung von einer bis zwei Minuten führen. Da die Fahrzeit auf der Schlaufe Burgau heute eher grosszügig bemessen ist und die Schnellzüge aus St.Gallen ab 2022 voraussichtlich jeweils bereits zur Minute .19 und .49 statt heute zur Minute .20 und .50 in Flawil eintreffen werden, dürfte ein verlässlicher Anschluss von und zu diesen Zügen aber weiterhin möglich sein. Die Abfahrt ab Bahnhof Richtung Burgau sollte zudem auf die Minute .22 und .52 vorverlegt werden.

Anpassungen der Strassenfahrbahn

Sollte das Projekt «Entwicklung Busangebot, neue Linienführung mit Haltestellen» umgesetzt werden, sind bauliche Anpassungen der Strassenfahrbahn notwendig. So muss die Schmalstelle Fichten-/Landbergstrasse punktuell verbreitert werden. Ausserdem muss die Drehsperre am Übergang Fichten-/Landbergstrasse durch eine steuerbare Schrankenanlage ersetzt werden. Dabei wird mit Gesamtkosten in der Höhe von rund 46'000 Franken gerechnet. Betrieblich ist die neue Linienführung kostenneutral.

Öffentliches Mitwirkungsverfahren

Für den Gemeinderat ist der Einbezug der Bevölkerung wichtig. Aus diesem Grund hat er das Projekt «Entwicklung Busangebot, neue Linienführung mit Haltestellen» für das öffentliche Mitwirkungsverfahren freigegeben. Dieses dauert vom 21. Februar bis 7. März 2022. Daran kann jedermann teilnehmen. Die Unterlagen sind auf flawil.ch (Link E-Mitwirkung) zu finden. Stellungnahmen sind bis spätestens 7. März 2022 via E-Mitwirkung (flawil.ch ), per E-Mail bau-infrastruktur@flawil.ch oder auf dem Postweg an Gemeinde Flawil, Geschäftsfeld Bau und Infrastruktur, Bahnhofstrasse 6, 9230 Flawil, einzureichen.

Im Anschluss an das Mitwirkungsverfahren wird der Gemeinderat über die Linienführung entscheiden.

E-Mitwirkung
Beim öffentlichen Mitwirkungsverfahren zum Projekt «Entwicklung Busangebot, neue Linienführung mit Haltestellen» kann die E-Mitwirkung genutzt werden. Die Mitwirkungseingaben können einfach und bequem in einer benutzerfreundlichen Internetanwendung eingegeben werden. Der Gemeinderat hofft, dass möglichst viele Mitwirkende von dieser Möglichkeit Gebrauch machen. Dadurch lassen sich die Eingaben deutlich effizienter auswerten. Der Link zur E-Mitwirkung ist auf flawil.ch zu finden. Bei Fragen steht der Informationsbeauftragte Markus Scherrer unter der Telefonnummer 071 394 17 64 oder per E-Mail markus.scherrer@flawil.ch zur Verfügung.

 

Gemeinde Flawil