Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport
05.03.2022
07.03.2022 10:45 Uhr

Forti Gossau verliert Spitzenkampf in Kreuzlingen

Bild: SHL
Der TSV Fortitudo Gossau muss sich dem HSC Kreuzlingen nach einer starken ersten Halbzeit schlussendlich doch noch klar mit 24:31 beugen. Damit schwindet für die René Ullmer-Truppe die Chance auf den zweiten Tabellenplatz.

Die beiden aktuell besten Teams der NLB zeigten in der Sporthalle Egelsee guten Handballsport, mit dem besseren Ende für den HSC Kreuzlingen. Forti Gossau konnte 40 Minuten mithalten, ehe die Thurgauer einen Gang höher schalteten und den zehnten Sieg in Serie einfuhren. Mit dem Derby-Erfolg sind die Thurgauer neuer Tabellenführer und die Gossauer verpassen damit die Aufstiegsplayoffs.

Starke erste Halbzeit von Forti

Zunächst gerieten die Fürstenländer mit zwei Toren in Rücklage, doch je länger das Spiel dauerte, umso stärker wurden sie und lagen nach 23. Minuten mit 10:8 vorne. Diesen Vorsprung bauten die Gossauer bis zur Pause auf 16:13 aus.

Blatt wendete sich

Zu Beginn der zweiten Halbzeit scorten zuerst die Fürstenländer zum 17:13, doch danach wurden die Thurgauer immer stärker und kamen in der 38. Minute zum 18:18. Die Gastgeber wurden nun immer stärker und lagen nach 44. Minuten mit drei Treffern (22:19) vorne.

Führung ausgebaut

Die Thurgauer kamen danach in einen regelrechten Spielrausch und bauten ihre Führung stetig aus. Drei Minuten vor der Sirene gelang ihnen das 29:23 und der zehnte Sieg in Serie war in Griffweite. Am Ende stand auf der Anzeigetafel ein klares 31:24 für Kreuzlingen.

HSC Kreuzlingen - TSV Fortitudo Gossau 31:24 (13:16)
Samstag, 5. März 2022, 19:00 Uhr /Egelsee, Kreuzligen
Telegramm

Tabelle NLB

POS TEAM SP. PKT  
1   HSC Kreuzlingen 18 30  
2   SG Wädenswil/Horgen 16 30  
3   TSV Fortitudo Gossau 18 26  
4   Handball Stäfa 18 24  
5   Handball Endingen 17 24  
6   STV Baden 18 20  
7   TV Birsfelden 18 16  
8   BSV Stans 16 15  
9   SG GS/Kadetten Espoirs SH 17 13  
10   TV Möhlin 18 11  
11   TV Steffisburg 18 10  
12   SG TV Solothurn 16 10  
13   SG Yellow/ Pfadi Espoirs 16 8  
14   HS Biel 18 5
mas