Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport
28.08.2022
29.08.2022 09:08 Uhr

LAG Gossau startete in Kriessern und Riehen

Am Jugitag in Kriessern nahm eine grosse Delegation der LAG Gossau teil. Bild: LAG Gossau
Die Leichtathletik lebt und mitten drin erfolgreich die LAG Gossau. So auch in den vergangenen Tagen, als Athletinnen und Athleten am Jugitag in Kriessern und an der Schweizermeisterschaft in Riehen an den Start gingen.

Anlässlich des Jugitages vor den Sommerferien konnten sich die Besten für den Jugifinal qualifzieren. Die Resultate waren genial und die LAG Gossau kehrte super zufrieden zurück.

Gold: Jules Som, Luc Som, Taio Tsawa, Nadia Geser, Ayumi Tsawa
Silber: Jan Widmer, Souleymane Keita, Mattia Jezek, Annu Caluori
Bronze: Nick Gebert, Mela Berger, Leona Zweifel, Marina Däster
Auszeichnungen: 4. Linus Hugentobler, Klaas-Jan Krist, Riana Frick, Selina Brunner

In der Pendelstafette liefen die grossen Mädchen ebenfalls einen tollen Tagessieg heraus und auch die anderen Stafetten liefen schnell, mussten aber teilweise einige Stafettenwechsel verzeichnen.

In den Stafetten liefen unter anderem Etienne Alder, Sansa Gaan, Soe Zweifel, Pino Bertschinger, Luc Steiner, Noah Schiefner, Emma Kobler, Alisha Hangartner, Hannah Schnelli, Alessia Contini, Delia Bertschinger, Selina Nussmüller und Melina Hutter.

Diplomplatz für Silvan Geser

Silvan durfte zum ersten Mal an den Schweizer Meisterschaften starten. Er erfüllte die Limite im Speerwerfen sowie im Dreisprung. Nur die Besten der Schweiz traten in Riehen wie die Grossen an. Im Speerwerfen wurden die Speere mit einem ferngesteuerten Auto, analog Weltklasse ZH, zurückgefahren. Silvan konnte sich für den Final der besten Acht qualifizieren, wo er in der Endabrechnung den ansprechenden fünften Schlussrang, als Bester seines Jahrganges, belegte.

Der anschliessende Dreisprung war bis zum letzten Sprung äusserst spannend, sprangen praktisch alle im letzten Versuch noch einmal weiter. Hier konnte Silvan mit gesprungenen 11.43 Meter persönliche Bestleistung und einen siebten Rang belegen.

Leider musste Manuel Gerber (U18) infolge einer Hamstring-Verletzung bereits im Vorfeld Forfait geben.

Am Frauenfelder Städtlilauf belegte Brigitte Schoch den zweiten und Sabrina Streule den guten 6. Platz in ihrer Alterskategorie.

Franziska Geser-Burch/LAG Gossau