Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Leserbrief
Kanton SG
13.09.2022
14.09.2022 13:50 Uhr

"Kulturland schützen und Zersiedelung stoppen"

Elisabeth Zwicky Mosimann, Stadtparlamentarierin FDP, St. Gallen Bild: zVg.
Elisabeth Zwicky Mosimann, Stadtparlamentarierin FDP, St.Gallen, nimmt in einem Leserbrief Stellung zum Sonderkredit von 35 Millionen Franken für die Arealentwicklung WILWEST, über welche die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger des Kantons St. Gallen am 25. September 2022 abstimmen werden.

WILWEST ist ein Leuchtturmprojekt für die Kantone St.Gallen und Thurgau. Das Vorhaben stärkt die Wirtschaft, schont die Umwelt und erhöht die Lebensqualität. Die Nachhaltigkeit des Projekts zeigt sich insbesondere im Umgang mit der Landwirtschaftsfläche, die durch das Projekt nicht verloren geht, sondern andernorts kompensiert wird.

Während die wirtschaftlichen Vorteile von WILWEST bekannt sind, dürften die ökologischen Überlegungen manchem weniger geläufig sein. Die für das Projekt vorgesehenen Fruchtfolgeflächen werden in unmittelbarer Nähe nutzenbringend kompensiert. Magere Ackerflächen in der Region können somit aufgewertet werden. Gleichzeitig nutzt WILWEST den vorhanden Raum optimal und wirkt der Zersiedlung entgegen. Statt überall ein bisschen Land einzuzonen, bündeln die Ortschaften ihre Kräfte. Sie verzichten zu Gunsten von WILWEST auf grosse Einzonungen für Industriegebiete.

WILWEST ist somit ein vorbildliches Projekt für Mensch und Umwelt. Deshalb sollte die St.Galler Stimmbevölkerung dem «Sonderkredit für die Arealentwicklung Wil West» am 25. September an der Urne zustimmen.

Elisabeth Zwicky Mosimann, Stadtparlamentarierin FDP, St.Gallen