Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport
22.10.2022
22.10.2022 18:24 Uhr

Forti Gossau mit Heimsieg über den BSV Stans

Forti Gossau setzte sich gegen die Stanser durch. Bild: mas
Im Heimspiel setzt sich der TSV Fortitudo Gossau gegen den BSV Stans mit 31:27 durch. Die Fürstenländer zeigen eine solide Leistung und liegen nie im Rückstand. Einiges zum Sieg trägt auch der junge Torhüter Lars Niedermann mit etlichen Paraden bei.

Das Heimspiel gegen den BSV Stans konnte der TSV Fortitudo mit einem 31:28 siegreich gestalten. Die Truppe um Trainer René Ullmer lag von Anfang an stets in Führung und musste diese auch im ganzen Spiel nie abgeben. Die Nidwaldner kamen im ersten Durchgang zwei Mal zu Gleichstand, doch je länger die Partie dauerte, umso mehr drückten die Einheimischen dem Spiel ihren Stempel auf.

Forti von Anfang an parat

Die Gossauer waren von der ersten Sekunde hellwach und lagen schnell einmal mit zwei Treffern vorne, doch in der ersten Halbzeit konnten die Stanser zunächst gut mithalten und blieben stets auf Tuchfüllung. Nach einer Viertelstunde gelang Jan Bischofberger das 9:8 und nach 18 Minuten gelang Kevin Lind mit seinem Treffer die erstmalige "Drei-Tore-Führung" zum 11:8. Diesen Vorsprung bauten die Gossauer in der 23. Minute durch Niklas Schiller auf 14:9 aus. Zur Pause stand es 17:14 zu Gunsten von Forti.

Spiel kontrolliert

In den zweiten 30 Minuten hatten die Platzherren das Geschehen mehrheitlich im Griff und Noah Inauen erhöhte in der 38. Minute auf 21:18. Die Gäste kamen danach nur ein einziges Mal bis auf einen Treffer heran, als Ivan Medic zum 20:21 (42') aus Sicht der Stanser traf. In der Schluss-Viertelstunde liessen aber die Fortianer nichts mehr anbrennen und steuerten einem soliden Sieg entgegen. Nach dem 28:23 von Jan Brülisauer rund sieben Minuten vor Schluss, glaubte auch der BSV Stans nicht mehr an Punkte. 

TSV Fortitudo Gossau - BSV Stans 31:27 (17:14)
Samstag, 22. Oktober 2022, 14:00 Uhr / Buechenwald, GossauTelegramm

Tabelle NLB

POS TEAM SP. PKT  
1 STV Baden 6 9  
2 CS Chênois Genève Handball 5 8  
3 TSV Fortitudo Gossau 6 8  
4 Handball Stäfa 5 8  
5 SG Wädenswil/Horgen 4 7  
6 BSV Stans 5 6  
7 SG Yellow/ Pfadi Espoirs 6 6  
8 TV Möhlin 4 5  
9 Handball Endingen 6 5  
10 SG GS/Kadetten Espoirs SH 5 4  
11 Handball Emmen 4 4  
12 SG GC Amicitia / HC Küsnacht 6 2  
13 TV Birsfelden 5 0  
14 SG TV Solothurn 5 0
mas