Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda

Bayern München gewinnt Supercup

Javi Martinez war der nicht erwartete Matchwinner
Europäischer Supercup – Bayern München kommt im europäischen Supercup zum zweiten Sieg. Der Champions-League-Sieger gewinnt in Budapest gegen den Europa-League-Gewinner Sevilla nach Verlängerung mit 2:1.

Javi Martinez war in einem seiner womöglich letzten Spiele für Bayern München der entscheidende Torschütze. Der Spanier profitierte in der 104. Minute von einer ungenügenden Abwehr von Sevillas Goalie Bono bei einem Schuss von David Alaba. Bereits beim ersten Supercup-Sieg der Bayern 2013 hatten Martinez und Alaba einen wichtigen Anteil. Sie bewerkstelligten damals kurz vor dem gewonnenen Penaltyschiessen das 2:2 gegen Chelsea.

Bayern München wurde von Sevilla so hart gefordert wie damals von Chelsea. Der spanische Aussenseiter ging durch einen Penalty von Lucas Ocampos nach 13 Minuten in Führung. Der Rückkehrer Ivan Rakitic war in seinem ersten Pflichtspiel für die Andalusier seit 2014 durch Alaba gefoult worden. Die Münchner glichen nach einer schönen Kombination durch Leon Goretzka nach einer guten halben Stunde aus.

Bayern München setzte in Budapest seine bemerkenswerte Serie fort: Seit dem 7. Dezember hat der deutsche Triple-Gewinner nicht mehr verloren und 31 von 32 Partien gewonnen. Für Sevilla war es die erste Niederlage seit Anfang Februar.

Telegramm:

Bayern München - FC Sevilla 2:1 (1:1). - Budapest. - 15'500 Zuschauer. - SR Taylor (ENG). - Tore: 13. Ocampos (Foulpenalty) 0:1. 34. Goretzka 1:1. 104. Martinez 2:1.

Keystone-SDA