Gemeinden
09.09.2019
04.01.2020 17:05 Uhr

CVP GOSSAU-ARNEGG NOMINIERT NEUN KANTONSRATSKANDIDATEN

An der vergangenen ausserordentlichen HV der CVP Gossau-Arnegg wurden die neun vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten einstimmig für die Kantonsratswahlen 2020 nominiert. Am 12. September 2019 organisiert der Vorstand zudem einen historischen Rundgang durch Gossau.

(CVP Gossau-Arnegg) Am Dienstag 27. August 2019 fand im Restaurant Freihof eine ausserordentliche Hauptversammlung der CVP-Ortspartei statt. Dabei wurden die verschiedenen Kandidatinnen und Kandidaten für die Kantonsratswahlen 2020 vorgestellt und von den Mitgliedern einstimmig nominiert. Der Vorstand freut sich über die Vielseitigkeit bei den Kandierenden von Unternehmenden, Angestellten, Frauen und Männer sowie Vertretern aus verschiedenen Generationen und Vereinen.

Sie erhielten von der Präsidentin, Ruth Lehner, Arbeitshandschuhe für den Wahlkampf überreicht, mit dem Hinweis, dass man im Wahlkampf nicht mit Samthandschuhen angefasst würde. Weiter seien sie damit passend zum Slogan "wir packen an". Falls die Handschuhe nicht für den Wahlkampf gebraucht würden, können diese sicher bei der nächsten Altpapiersammlung eingesetzt werden. Beim gemeinsamen Apéro konnten sich die Mitglieder anschliessend mit den Kandidaten austauschen und eventuelle erste Anliegen deponieren.

Die CVP Gossau-Arnegg organisiert am Donnerstag 12. September einen weiteren öffentlichen Anlass, bei dem die Neuzuzüger bei einem Rundgang einen Einblick in die Geschichte von Gossau erhalten. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr bei der Markthalle.

Auch für Ortskenner kann dies den einen oder anderen Blickwinkel auf Gossau erweitern. Die Führung übernimmt dabei der allerseits bekannte Lokalhistoriker Karl Schmuki; Träger des Gossauer Preises 2018. Die Bevölkerung ist zum Rundgang und anschliessenden Apéro/Austausch herzlich eingeladen.

Sie kandidieren: v. l. Judith Scherzinger, Florin Scherrer, Leandra Heim, Fredi Mosberger, Patrik Mauchle, Helen Alder Frey und Ralph Lehner; es fehlen: Markus Mauchle und Roger Pfister.