Gemeinden
10.06.2019
04.01.2020 17:12 Uhr

SELBSTUNFÄLLE IN NIEDERBÜREN UND AUF A1 BEI OBERBÜREN

(Kapo SG) Am Montagabend, 10. Juni 2019, um 23:40 Uhr ist auf der Autobahn A1 eine 25-jährige Autofahrerin auf der nassen Fahrbahn verunfallt. Bereits am Montagmorgen um 08:45 Uhr ist auf der Staatsstrasse in Niederbüren eine 54-jährige Velofahrerin bei einem Selbstunfall schwer verletzt worden.

Die Frau fuhr am Vormittag mit ihrem Velo auf der Niederbürerstrasse von Bischofszell in Richtung Niederbüren. Beim dortigen Bahnübergang blieb das Vorderrad ihres Velos in der Bahnschiene hängen, woraufhin die Frau zu Fall kam. Trotz Velohelm zog sie sich dabei schwere Kopfverletzungen zu und musste von der Rega ins Spital geflogen werden.

Aquaplaning im Bürerstich (Titelbild)

Die 25-Jährige fuhr  kurz vor Mitternacht von Zürich in Richtung St.Gallen. Auf Höhe Bürerstich geriet ihr Auto wegen Nichtanpassens der Geschwindigkeit an die Strassen- und Witterungsverhältnisse ins Schleudern. Das Auto überquerte die Fahrbahn und prallte in die Mittelleitplanke, bevor es entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand kam. Die Frau konnte das Auto selbständig verlassen, musste jedoch vom Rettungsdienst zur Kontrolle ins Spital gebracht werden. An ihrem Auto entstand Sachschaden in der Höhe von rund 15'000 Franken, der Drittschaden beläuft sich auf rund 1'500 Franken.

Gossau24