Lokalsport
13.05.2019
04.01.2020 17:14 Uhr

LAG GOSSAU MIT ERFOLGREICHEN FRÜHLINGSWETTKÄMPFEN

Trotz Wintereinbruch fanden verschiedene Frühlingswettkämpfe dieses Wochenende statt. Die LAG Gossau durfte dabei schöne Resultate erzielen. Vor allem die Schweizerfinalqualfikationen durch Seraina und Giulia sind da besonders erwähnenswert.

Schweizerfinalqualifikation für Seraina Gmünder und Giulia Wirth

(Franziska Geser-Burch) Jeweils die zwei Erstplatzierten der Jahrgänge 2009 bis 2004 konnte sich an der Ausscheidung am Tausender in Appenzell direkt für den Schweizerfinal in Locarno TI qualifzieren.

Ein taktisches Rennen 

In der Kategorie Mädchen 2005 wurde ein taktisches Rennen gelaufen. Nach 600m setzte sich eine Zweigruppe mit Seraina Gmünder ab. Gut 100m vor dem Ziel zog Seraina zu einem schnellen Schlussspurt an und konnte mit deutlichem Vorsprung die Ziellinie überqueren und den Tagessieg feiern. Bei den Mädchen Jahrgang 2006 konnte sich Giulia Wirth früher an die Spitze setzen und diesen Vorsprung dank guter Einteilung suverän ins Ziel laufen.

Schnell ins Rennen gestartet

Leona Zweifel, Jg 2010, startete schnell ins Rennen und war von der anfänglichen Führung beflügelt. Sie kämpfte sich tapfer durch und konnte als sehr gute Zweite ins Ziel laufen. Der gleichaltrige Jannis Schönenberger und Marina Däster konnten Ihre Kräfte über 600m sehr gut einteilen und ihnen gelang mit einem Dritten Rang einen begehrten Podestplatz. Mit einem Diplomrang unter den besten Acht durften 5. Silvan Geser, 6. Luca Bürgi, 7. Savina Stürm, Nina Wüst sowie 8. Vanessa Ingrosso, Nick Gebert und Laura Germann eine Auszeichnung entgegen nehmen. Soe Zweifel, Emma Kobler, Selina Schwitter und Gaye Gürgen bestritten den 1000m ebenfalls trotz garstigem Wetter.

Wiler Meeting. Mehrere Podestplätze für LAG Gossau

Früher waren die Äbtestadtmeetings in Wil legendär und gehörten zu den Swiss Meetings. Nach längerem Unterbruch möchten die Wiler wieder ein Meeting aufbauen. Leider fanden am gleichen Datum verschiedene Meetings statt und so verzettelten sich die Schweizer Leichtathleten etwas. Nichts desto trotz konnten die Gossauer Leichtathleten etliche schöne persönliche Bestleistungen bei leichtathletikunfreundlichem Wetter erreichen. Der Lohn war jeweils das Umhängen einer Medaille.

Manuel Gerber, 1. Rang 80m, 2. Rang 600m und Weitsprung Andrin Ottiger, 2. Rang Speer und 3. Rang Weitsprung Nico Strotz, 3. Rang Weitsprung und 60m Annika Möller, 3. Rang 60m Fabio Nussmüller, 3. Rang Speer

Eröffnungsmeeting Riehen BS. Gute Resultate für Andrin Huber

Trotz garstigem Wetter gelang Andrin Huber am erstmals in Riehen startenden Meeting tolle Resultate. 1. Rang Kugel 12.41m Persönliche Bestleistung (PB) 3. Rang Diskus 35.48m PB 3. Rang Weit 5.64m PB 3. Rang Hoch 1.55 80m 10.30s Natioales Frühjahrsmeeting Zug. Podestplätze für Nico Graf. Mit zwei ersten Plätzen (60m und 150m) und einem Zweiten (Weit) war die Ausbeute sehr gut. Über 150m konnte Nico mit 17.61 s eine persönliche Bestzeit aufstellen.

Gossau24