Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Gemeinden
29.04.2019
04.01.2020 17:15 Uhr

GOSSAUER STADTPARLAMENT BERÄT AM 7. MAI DEN JAHRESABSCHLUSS 2018

Am 7. Mai 2019 berät das Gossauer Stadtparlament die Jahresrechnung 2018. Der Ertragsüberschuss von gut zehn Millionen Franken soll je rund zur Hälfte für Infrastrukturvorhaben und künftige Defizitausgleiche zurückgestellt werden.

(parl.) An der Maisitzung behandelt das Gossauer Stadtparlament den Rechnungsabschluss und den Geschäftsbericht 2018. Im Stadthaushalt resultierte ein Ertragsüberschuss von 9,7 Millionen Franken, was einer Besserstellung gegenüber dem Budget von knapp 8,5 Mio. Franken entspricht. Die Stadtwerke schlossen das Geschäftsjahr mit einem Plus von gut 320'000 Franken ab; rund eine Million unter dem Budget. Die Geschäftsprüfungskommission unterstützt die Anträge des Stadtrates, vom Gesamtergebnis von 10'089'737 Franken 4'789'737 Franken der Ausgleichsreserve für künftige Rechnungsdefizite zuzuführen. Für das neue Hallenbad sollen 4 Mio. Franken, für das Haus der Kultur 1,3 Mio. Franken zurückgestellt werden.

Bilanzveränderung bei den Stadtwerken

Auf Beginn des Rechnungsjahres 2018 hat die Stadt Gossau das neue Rechnungsmodell für St. Gallern Gemeinden (RMSG) eingeführt. Dabei sind sämtliche Bilanzpositionen neu bewertet und Reserven aufgelöst worden. Den Bilanzanpassungsbericht für den städtischen Haushalt hat das Parlament mit der Rechnung 2017 behandelt.

Nun liegt der Bericht zu den Stadtwerken vor. Mit der Systemumstellung hat sich die Bilanzsumme der Stadtwerke um rund 45 Mio. auf gut 92 Mio. Franken erhöht und ist eine Aufwertungsreserve von gut 54 Mio. Franken entstanden. Diese wird auf die zweckgebundenen Reserven der verschiedenen Geschäftssparten der Werke aufgeteilt.

Stadtrat nimmt Anliegen auf

Der Stadtrat will diesen Sommer definitiv entscheiden, ob die Stadt Gossau ab dem Jahr 2020 die heutige Grünabfuhr durch eine Bioabfuhr ersetzt, wie sie der Zweckverband Abfallverwertung Bazenheid ZAB bereits in verschiedenen Nachbargemeinden durchführt. Damit nimmt er die Anregung aus der Interpellation von Matthias Ebneter (FLiG) auf.

Florian Kobler (SP) reichte eine von 17 Parlamentsmitgliedern mitunterzeichnete Motion ein, welche vom Stadtrat Vorschläge zur Verbesserung des Busangebotes verlangt. Der Stadtrat unterstützt die Stossrichtung des Vorstosses. Mit Blick auf das Verfahren, in welches auch der Kanton involviert ist, beantragt er jedoch die Umwandlung in ein Postulat.

Die Parlamentssitzung vom Dienstag, 7. Mai 2019 im Fürstenlandsaal beginnt um 18:00 Uhr. Die Sitzung ist öffentlich. Die Sitzungsunterlagen sind auf www.stadtgossau.ch/parlament aufgeschaltet. Dort finden sich auch weitere Informationen zum Gossauer Stadtparlament.

   

Gossau24