Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kultur
10.02.2021
12.02.2021 19:22 Uhr

Drachenpreis 2021 für Brigitte Hollenstein-Gemperle (Video)

Brigitte Hollenstein-Gemperle (Mitte), Annelies Egli und Roger Wichser.
Die Fasnacht 2021 kann Corona-bedingt nur in unseren Herzen stattfinden. Doch die Gossauer Drachen trotzen dem Virus. Zwar müssen sie auf die Durchführung des Drachenfestes, das für den 10. Februar 2021 angedacht war, verzichten. Sie haben es sich aber nicht nehmen lassen, auch für 2021 eine Drachenzeitung zusammen zu stellen. Neben zahlreichen Zeichnungen und Texten zum Gossauer Leben im Jahr 2020 finden sich im Drachentöter 2021 auch exklusiv Verse der Gossauer Schnitzelbanggen Zwei Räppler und Drey Richter.

Drachenpreis 2021 geht an Brigitte Hollenstein-Gemperle

Natürlich hat sich die Drachenbande auch auf die Suche nach einem oder einer würdigen Trägerin des Drachenpreises 2021 gemacht. Fündig geworden ist die Drachenbrut im weitverzweigten Frauennetz. Den Drachenpreis 2021 erhält die Gossauer Eltern- und Erwachsenenbildnerin, Eventmanagerin, Coachin und Gründerin des Frauennetzes Brigitte Hollenstein-Gemperle. Die Drachentöter würdigen damit vor allem ihren enormen Einsatz für die Interessen der Gossauer Frauen. Mit der Gründung des Vereins Frauennetz Gossau hat sie vor 20 Jahren das Signal für das politischen Aufwachen der Gossauer Frauen gegeben. Sie hat bis heute nicht „lugg“ gelassen, wenn es darum ging und geht, die Gleichberechtigung und Gleichbehandlung von Frau und Mann im Alltag zu fordern und zu leben. Brigitte Hollenstein folgt als erste weibliche Preisträgerin auf die Schnitzelbänggler Adrian und Cornel Fürer alias Zwei Räppler (2018), FLiG-Urgestein Alfred Zahner (2019) und Freihof-Beizer Sepp Brunschwiler (2020).

Die Verleihung im Videoclip

Die Verleihung des Drachenpreises 2021 – gestaltet von Mario Campigotto - erfolgte zu nachtschlafener Zeit und im kleinen, Corona-konformen Kreis in der Drachenhöhle im Freihof. Übergeben wurde der Preis von Roger Wichser, dem Vorsitzenden der Bankleitung der Raiffeisenbank Gossau-Andwil-Niederwil, welche den Drachenpreis gestiftet hat. Die Laudatio hielt Annelies Egli, eine Mitkämpferin aus frühen Frauennetz-Tagen.

Drachentöter 2021 zum Durchblättern und Herunterladen

Viel Vergnügen:

Drachentöter-Gossau-2021
pd / gossau24.ch / Jürg Grau