Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport
14.04.2021
18.04.2021 11:06 Uhr

Forti Gossau mit Re-Start in Baden

Bild: TSV Fortitudo Gossau
Nachdem die Expertenkommission von Swiss Olympic und Baspo kurzfristig die Handball NLB auf die Liste der semiprofessionellen Ligen gesetzt hat, darf der TSV Fortitudo Gossau am Samstag, 17. April 2021, nun doch spielen. Die Partie gegen STV Baden in der Sporthalle Aue beginnt um 18:00 Uhr.

Es war in den vergangenen Tagen ein Hin und Her, ob und wann die Handballer in der Nationalliga B wieder spielen dürfen. Zunächst hiess es am Mittwoch, dass der Spielbetrieb der NLB auch in dieser Woche ausgesetzt wird. Doch gestern kam die Kehrtwende und der Spielbetrieb kann nun doch aufgenommen werden.

Letzte Partie im Oktober 2020

Lang ist es her, als der TSV Fortitudo Goosau um Meisterschaftspunkte spielte, ganz genau war es am Samstag, 24. Oktober 2020, als man bei Handball Stäfa mit 23:28 unterlag. Die Gossauer lagen damals beim Abbruch mit zehn Punkten aus acht Partien auf dem dritten Rang. Der STV Baden hat nur zwei Zähler weniger auf dem Konto und liegt damit auf dem siebten Platz.

Modusänderung

Damit die Saison zu Ende gespielt werden kann, braucht es eine Modusänderung. Zunächst wird die Vorrunde fertig gespielt. Das heisst, Forti Gossau bestreitet bis am Samstag, 8. Mai 2021, noch fünf Partien. Danach wird die Liga in zwei Gruppen geteilt. Die ersten sechs Teams tragen eine Aufstiegsrunde aus, danach spielen der Erst-und Zweitplatzierte im Direktduell um den Aufstieg in die Quickline Handball League. Die Mannschaften auf den Rängen 7 bis 12 spielen eine Abstiegsrunde, wobei es keinen Absteiger geben wird.

Tabelle NLB

POS TEAM SP. PKT  
1 SG Wädenswil/Horgen 8 14  
2 SG TV Solothurn 7 11  
3 TSV Fortitudo Gossau 8 10  
4 HSC Kreuzlingen 8 10  
5 Handball Stäfa 8 10  
6 CS Chênois Genève Handball 7 9  
7 STV Baden 8 8  
8 HS Biel 8 7  
9 BSV Stans 8 7  
10 TV Möhlin 8 6  
11 SG Yellow/ Pfadi Espoirs 8 6  
12 SG GS/Kadetten Espoirs SH 8 5  
13 TV Birsfelden 8 4  
14 TV Steffisburg 8 3
mas