Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Flawil
29.04.2021

Aktuelle News aus der Gemeinde Flawil

Nachfolgend finden Sie Informationen aus der Gemeinde Flawil zu den Themen: Gestaltung Bahnhofstrasse, Maskenpflicht am Frühlingsmarkt, Holzfigur im Quartierpark, Bushaltestellen vorübergehend nicht bedient, erfolgreicher Abschluss von Leo Santschi, Mütter- und Väterberatungen, Häckseldienst und Musikschule Flawil

Bahnhofstrasse einladender gestalten

Im Jahr 2006 wurde die Bahnhofstrasse in eine Begegnungszone umgestaltet. Nun soll die Bahnhofstrasse für die Fussgängerinnen und Fussgänger einladender werden.

Die Bahnhofstrasse wurde vor 15 Jahren in eine Begegnungszone umgestaltet. Das bedeutet, dass auf der Bahnhofstrasse Tempo 20 gilt. Fussgängerinnen und Fussgänger haben immer Vortritt. Sie können die Fahrbahn überall und jederzeit überqueren. Die Umgestaltung hat einen grossen Qualitätsgewinn gebracht. Nun soll die Bahnhofstrasse für die Fussgängerinnen und Fussgänger einladender werden. Die Gestaltungsidee sieht entlang der Bahnhofstrasse unter anderem Sitzgelegenheiten vor, welche die Aufenthaltsqualität für die Fussgängerinnen und Fussgänger erhöhen. In einem ersten Schritt wird nun in der kommenden Woche im Bereich der Liegenschaft Bahnhofstrasse 5 die Gestaltungsidee umgesetzt. Dabei werden drei Sitzbankelemente und eine Plakatwand montiert. Der Gemeinderat freut sich, wenn der Bevölkerung die zusätzliche Möblierung der Bahnhofstrasse gefällt.

Am Frühlingsmarkt gilt Maskenpflicht

Am Samstag, 1. Mai 2021, ist der Flawiler Frühlingsmarkt, welcher als reiner Warenmarkt durchgeführt wird. Auf Chilbibahnen und Verpflegungsstände (Take-away) wird verzichtet. Im Marktbereich auf der Bahnhofstrasse gilt unter anderem eine generelle Maskenpflicht. Ausserdem ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Die Gemeinde Flawil, die Marktfahrenden sowie das einheimische Gewerbe freuen sich auf die Besucherinnen und Besucher und hoffen, mit der Durchführung des Frühlingsmarkts einen kleinen Schritt zurück zur Normalität zu ermöglichen.

Holzfigur im Quartierpark

Im Zusammenhang mit der Neugestaltung des Spielplatzes am Eisbahnweg zum Quartierpark wurde im vergangenen Herbst eine Lärche gefällt. Vom Stamm wurden rund 2,5 Meter stehen gelassen, damit der Flawiler Holzformer Roman Wirth diesen bearbeiten kann. Inzwischen ist die Holzfigur vollendet. In ihrer Geste soll sie die Umgebung in eine kindliche und verspielte Perspektive rücken. «Die Welt umgekehrt, mit dem Kopf nach unten erleben. Im Spiel mit dem Ball entrückt, dem Moment hingeben», so interpretiert Roman Wirth sein Werk im Quartierpark.

Bild: Gemeinde Flawil

Bushaltestellen vorübergehend nicht bedient

Das Kantonale Strassenkreisinspektorat und die Technischen Betriebe Flawil haben Mitte Juni 2019 mit der Sanierung der Wilerstrasse, Abschnitt Isnyplatz bis Coop-Tankstelle, begonnen. Seit Mitte April 2020 wird der Abschnitt Niederbergstrasse bis Coop-Tankstelle erneuert. Nun finden bis Juni 2021 die Abschlussarbeiten statt. Es kommt erneut zu Verkehrseinschränkungen. Zudem werden mehrere Bushaltestellen vorübergehend nicht bedient.

Zunächst wird vom 3. bis 5. Mai 2021 der Einlenker von der Enzenbühlstrasse in die Wilerstrasse (bei der Coop-Tankstelle) in beide Richtungen für sämtlichen Verkehr gesperrt. Eine Umleitung via Isnyplatz ist signalisiert. In diesem Zusammenhang werden vom 3. bis 5. Mai 2021 folgende Haltestellen der Regionalbuslinie 750 nicht bedient: Botsberg, Rütistrasse, Herrensberg, und Luegisland. Die Haltestelle Alpsteinstrasse wird während dieser Zeit an einen anderen Standort verlegt.

Voraussichtlich Mitte Juni wird schliesslich der Deckbelag eingebaut. Sobald genauere Angaben zum Einbau des Deckbelags bekannt sind, wird im FLADE-Blatt darüber informiert.

Erfolgreicher Abschluss

Leo Santschi, Rohrnetzmonteur der Abteilung Gas/Wasser bei den Technischen Betrieben Flawil (TBF), hat seine Weiterbildung zum Wasserwart erfolgreich bestanden. Die grossen Anlagen der Flawiler Wasserversorgung wie Pumpwerke und Reservoire werden trotz moderner Online-Überwachung alle zwei Wochen inspiziert. Dabei wird anhand von regelmässigen Wasserproben sowie bakteriellen und chemischen Auswertungen die Trinkwasserqualität sichergestellt. Als Wasserwart unterstützt Leo Santschi den Brunnenmeister unter anderem bei den zuvor erwähnten Aufgaben. Der Verwaltungsrat der Technischen Betriebe Flawil gratuliert Leo Santschi zum Prüfungserfolg und bedankt sich bei ihm für das zusätzliche Engagement.

Bild: Gemeinde Flawil

Beratungen ohne Voranmeldung wieder möglich

Nach den Lockerungen der Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus sind ab Anfang Mai 2021 in Flawil wieder Mütter- und Väterberatungen ohne Voranmeldung möglich.

Wegen des Coronavirus konnten zuletzt bei der Beratungsstelle der Mütter- und Väterberatung Termine nur noch telefonisch oder per E-Mail vereinbart werden. Nach den vom Bundesrat beschlossenen Lockerungen der Coronavirus-Massnahmen ist nun ab Anfang Mai 2021 auch eine Beratung ohne Voranmeldung wieder möglich – unter Einhaltung der geltenden Schutzmassnahmen. Beratungen ohne Voranmeldung gibt es in Flawil jeweils am Donnerstag von 9.30 bis 11.30 Uhr und von 14 Uhr bis 16.30 Uhr an der Gupfengasse 8.

Häckseldienst

Als Ergänzung zur Bioabfuhr wurde 2018 auch das Angebot des Häckseldienstes für Flawil eingeführt. Für diesen Service setzt die Gemeinde auch in diesem Jahr auf die Dienstleistung der ortsansässigen Gartenbaufirma Hölzli GmbH. Der Häckseldienst steht allen Personen in Flawil zur Verfügung, welche sich rechtzeitig – jeweils am Vortag bis 16 Uhr – direkt bei der Gartenbaufirma Hölzli GmbH anmelden (071 393 82 00 / p.hunziker@hoelzli-gartenbau.ch).

Daten Häckseldienst Frühling

Mittwoch, 5. Mai 2021
Mittwoch, 19. Mai 2021

Die Daten können jeweils auch der Abfallagenda 2021 entnommen werden. Diese finden Sie auf www.flawil.ch.

Kosten

Für die Benutzung des Häckseldienstes ist folgende Entschädigung zu entrichten: Pro Auftrag wird eine Grundpauschale für die Anfahrt und das Einrichten von 20 Franken erhoben. Zusätzlich werden pro angebrochene fünf Minuten Häckselbetrieb 10 Franken in Rechnung gestellt. Für die Entsorgung der Hackschnitzel wird ein Pauschalbetrag von 20 Franken erhoben. Allerdings können die Hackschnitzel auch im eigenen Garten verwendet werden oder zu den üblichen Konditionen der Bioabfuhr mitgegeben werden.

Das Häckselgut muss an einer gut zugänglichen Stelle bereitgelegt werden. Es können Äste von Sträuchern und Bäumen sowie weitere, trockene, grobe Pflanzenteile – zum Beispiel Heckenschnitt, Sonnenblumen, Schilf – gehäckselt werden. Das Häckselgut soll als geordneter Haufen (Äste parallel) in möglichst langen Stücken (Äste nicht kürzen) bereitgestellt werden. Materialien wie Wischgut, Kompost, Erde, Steine, Wurzeln, Schnüre und Drähte dürfen sich nicht im Haufen befinden, da sie den Häcksler beschädigen.

Musikschule Flawil

Die Musikschule Flawil wurde 1973 gegründet. Sie bietet Schülerinnen und Schülern, Jugendlichen und Erwachsenen eine sorgfältige musikalische Ausbildung an. Sei es im Instrumentalunterricht, in der Stimmbildung, im Gesang, beim Musizieren in der Gruppe: Die Musikschule hat für jede Altersstufe und jedes Niveau das passende Angebot!
Musizieren fördert die persönliche Entwicklung und das Verständnis für kulturelle Werte. Die Musikschule fördert das aktive Musizieren und pflegt eine enge Zusammenarbeit mit den verschiedenen Institutionen der musikalischen Bildung, insbesondere mit der Volksschule.

Bild: Gemeinde Flawil
Gemeinde Flawil