Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Lifestyle
06.06.2021

WOW-Effekte in der Just-Erlebniswelt

Bild: Ulrike Huber
Just ist neunzig Jahre alt. Am Stammsitz in Walzenhausen erwartet die Besucher ab dem 4. Juni eine Entdeckungsreise mit erstaunlichen sensorischen Effekten. Rheintal24 war bei der Eröffnung dabei.

«Es macht uns stolz, mit der Just-Welt ein Erlebnisangebot zu schaffen, das den Gästen die Werte, Produkte und Geschichte unseres Unternehmens auf so spannende und mitreissende Art und Weise näherbringt. Wir freuen uns schon auf viele Besucher aus der Region und aus der ganzen Welt», so Hansueli Jüstrich, Eigner der Just-Gruppe in seiner Ansprache anlässlich der Eröffnung der Just-Welt.

  • Hans-Ueli und Marcel Jüstrich überreichen Geschäftsführer Heinz Moser den symbolischen Eröffnungsschlüssel Bild: Ulrike Huber
    1 / 3
  • Hans-Ueli und Marcel Jüstrich: «Wir sind stolz auf diese Just-Erlebniswelt» Bild: Ulrike Huber
    2 / 3
  • Die Eigner der JUST-Gruppe Hans-Ueli Jüstrich und Marcel Jüstrich mit Geschäftsführer Heinz Moser Bild: Ulrike Huber
    3 / 3

Neue Touristenattraktion

Spannend und mitreissend ist es tatsächlich, was geboten wird. Garantiert eine neue Touristenattraktion für Walzenhausen und das gesamte Appenzell. Den ersten WOW-Effekt erlebt der Besucher beim Eintreten in den grossen Vorführraum des «vierdimensionalen» Kinos. Ein grosser Quader mit Drehsitzen, in dem alle vier Wände bespielt werden und jeden, der die Schwelle zu diesem Raum übertritt, mit einer riesigen grünen Appenzeller Landschaft überwältigt.

Die JUST-Gruppe umarmt die ganze Welt Bild: Ulrike Huber

Den nächsten WOW-Effekt erfährt man zum Start der Vorführung. Von einer Sekunde auf die andere ist es Winter auf den vier Wänden. Nur noch Eis- und Schnee ist zu sehen. So echt, dass man glaubt, die Temperatur im Saal hätte sich gesenkt. Dann brechen die ersten Krokusse aus dem eisigen Boden. Es wird Frühling.

  • Marcel Jüstrich auf dem Weg ins Just-Museum Bild: Ulrike Huber
    1 / 5
  • Der Abgang mitten im Raum führt zum Just-Museum Bild: Ulrike Huber
    2 / 5
  • Bild: Ulrike Huber
    3 / 5
  • Bild: Ulrike Huber
    4 / 5
  • Impressionen aus der Filmvorführung... Bild: Ulrike Huber
    5 / 5

Intensiver Rosenduft im ganzen Raum

Und dann riecht man intensiven Rosenduft. WOW! Und ist plötzlich auch optisch in ein Meer von roten Rosen getaucht. Sieht die liebliche Appenzeller Hügellandschaft und die Felsen und bezaubernden Seen des Alpsteins. Hört von zwei Einheimischen von der Tradition der Kräuterbehandlung von allerlei Krankheiten. Letztlich preisen Just-Verkäufer aus der ganzen Welt die Geschichte des Unternehmens und die Qualität der Produkte. Einen kleinen Eindruck des Gebotenen sehen Sie in folgendem kurzen Filmausschnitt:

Videomitschnitt: Ulrike Huber

Verkäufer aus der ganzen Welt? Ja, denn insgesamt sind es mehr als 120´000 Vertriebspartner in 34 Länder, die jährlich die in Walzenhausen produzierten hochwertigen Kräuterpflegeprodukte vertreiben, wie Marcel Jüstrich in seiner Ansprache erläuterte. Das neunzigjährige Familienunternehmen hat sich mit der neuen Erlebniswelt selbst ein Denkmal gesetzt. Ein Denkmal mit Strahlkraft, denn fürs Erste erwartet man jährlich etwa 20´000 Besucher.

  • Bild: Ulrike Huber
    1 / 5
  • Bild: Ulrike Huber
    2 / 5
  • Bild: Ulrike Huber
    3 / 5
  • Bild: Ulrike Huber
    4 / 5
  • Impressionen aus dem Just-Museum... Bild: Ulrike Huber
    5 / 5

Ein Blick in die Geschichte des Unternehmens

Denn nach der Filmvorführung, in der eindrucksvoll der Weg der Kräuterkraft von der Natur bis auf die Haut erklärt wurde, kann man einen Blick in die Geschichte dieses Appenzeller Familienunternehmens werfen. Über eine Treppe führt der Weg aus der Mitte des Kinosaals ein Stockwerk tiefer in das neue «Just-Museum». Wo zahlreiche Exponate aus den letzten neunzig Jahren durch die Jahrzehnte führen. Eine interaktive Ausstellung, zu der jeder Besucher einen elektronischen Guide erhält. Diese «Edelweisstour» kann auch durch die «Arnikatour» ergänzt werden, bei der den Besuchern die modernen Produktionsprozesse im Mehrgenerationenbau des Unternehmens erläutert werden.

Zu einer gelungenen Eröffnungsfeier gehört ein gediegener Apéro Bild: Ulrike Huber

Marcel Jüstrich, ebenfalls Eigner der Just-Gruppe ist überzeugt: «Ein Abstecher in die Just-Welt lohnt sich für jede und jeden. Auf ihrer interaktiven Entdeckungsreise erleben die Besucher neun bewegte Jahrzehnte unserer Familiengeschichte, erfahren, auf welchen Kontinenten Just vertreten ist, und lernen interaktiv mehr über Kräuter und Pflanzen – ein Erlebnis für alle Sinne.»

  • Sandra Künzler ist als Project-Managerin verantwortlich für die Just-Erlebniswelt Bild: Ulrike Huber
    1 / 5
  • Marcel Jüstrich im Gespräch mit einer Besucherin der Eröffnung Bild: Ulrike Huber
    2 / 5
  • Hans-Ueli Jüstrich diskutiert über die Erlebniswelt Bild: Ulrike Huber
    3 / 5
  • Nadeschka Ortega-Krajnc am Kontrabass und Stefan Eberhard am Piano verwöhnten die Eröffnungsgäste musikalisch Bild: Ulrike Huber
    4 / 5
  • Geschäftsführer Heinz Moser freut sich über das gelungene Werk Bild: Ulrike Huber
    5 / 5

 

Kontakt & Reservierung für Besuche der Just-Erlebniswelt:

JUST Schweiz AG, Dorf 62, 9428 Walzenhausen

besichtigung@just.ch

+41 71 886 42 42

www.just.swiss

gmh/uh