Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stadt Gossau
08.06.2021

SP Gossau-Arnegg verjüngt den Vorstand

Bild: SP Gossau-Arnegg
Kürzlich hat sich die SP Gossau-Arnegg unter Einhaltung der Corona-Vorgaben im Marktstübli zur Hauptversammlung getroffen. Angela Derungs und Marco Broger wurden neu in den Vorstand gewählt.

Präsident Ruedi Blumer hielt in seinem Jahresbericht fest, dass trotz erschwerter Bedingungen durch die Pandemie insbesondere die Parlamentswahlen gut vorbereitet wurden und die SP erneut Stimmenanteile zulegen konnte und die 4 Sitze klar halten konnte. Weniger erfreulich seien die Kantonsratswahlen verlaufen. Leider habe Karl Bürki seinen Sitz verloren, womit die Stadt Gossau im Kantonsrat nebst Ruedi Blumer nur noch durch 3 SVP-Mitglieder vertreten sei, was das politische Spektrum von Gossau-Arnegg keineswegs repräsentiere.

Wichtige Projekte kommen nicht vom Fleck

Die SP bemängelt erneut, dass wichtige Projekte wie Sana Fürstenland, Bahnhofplatz, Fuss- und Veloinfrastruktur, gemeinnütziger Wohnungsbau, Gesamtverkehrskonzept nicht oder nur schleppend vom Fleck kommen.

Frisches Blut für den Vorstand

Monika Gähwiler-Brändle tritt als umsichtige und verdienstvolle Vizepräsidentin zurück, verbleibt jedoch im Vorstand. Neu in den Vorstand gewählt wurden mit Angela Derungs (1996) und Marco Broger (1998) zwei junge engagierte Mitglieder.

Abstimmungsparolen

Für den bevorstehenden Abstimmungssonntag empfiehlt die SP einstimmig und dringend ein JA zum CO2-Gesetz, das Innovation und Arbeitsplätze sichert sowie Menschen mit klimafreundlichem Verhalten belohnt. JA sagt die SP auch zu den zwei Agrarinitiativen und zum Covid19-Gesetz, Nein hingegen zum Terrorgesetz und zum Referendum Spital Wattwil.

Ruedi Blumer, Präsident SP Gossau-Arnegg