Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport
30.06.2021
01.07.2021 08:55 Uhr

FC Flawil: René Benz wird neuer Trainer

Die neue sportliche Führung des FC Flawil ( (v.l.).: Vizepräsident Rolf Junker, Sportlicher Leiter Thomas Hengartner, Assistenztrainer Reto Knaus, Cheftrainer René Benz sowie Präsident Roland Büeler. Bild: FC Flawil
Der FC Flawil ist auf der Suche nach einem Nachfolger für den scheidenden Cheftrainer Dragan Savic fündig geworden: René Benz (61) übernimmt.

Mit dem 61-jährigen René Benz verpflichtet der FC Flawil eine in der Region und im Ostschweizer Fussball allseits bekannte Persönlichkeit, welche in ihrem Repertoire über viel Erfahrung verfügt. So gelang Benz, welcher über die A-Lizenz verfügt, bereits mit verschiedenen Mannschaften der Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse – unter anderem stieg Benz mit dem FC Weinfelden-Bürglen, dem FC Uzwil, dem FC Kreuzlingen sowie dem FC Frauenfeld auf. Dieses Unterfangen soll Benz nun ein weiteres Male mit dem FC Flawil gelingen.

Assistiert wird René Benz in der neuen Saison vom Flawiler Urgestein Reto Knaus (44), welcher zuletzt im Nachwuchsbereich des FC St. Gallen 1879 agierte und nun zu seinem Stammverein zurückkehrt. Knaus kennt die 1. Mannschaft und hat das Fanionteam vor einigen Saisons bereits interimistisch geführt, als es darum ging, in extremis den Klassenerhalt in der 3. Liga zu bewerkstelligen.

Das Duo Benz/Knaus nimmt in Flawil die Zügel in die Hand, nachdem sich der FC Flawil und sein bisheriger Cheftrainer Dragan Savic dazu entschieden hatten, die Zusammenarbeit nach vier erfolgreichen Jahren nicht mehr zu erneuen.

Nebst der Vakanz der Cheftrainerposition kann der FC Flawil zudem verkünden, dass es in der Person von Thomas Hengartner (56) gelungen ist, die Sportkommission mit einem neuen sportlichen Leiter kompetent erweitern. Hengartner gehörte sowohl beim FC St. Gallen 1879 als auch dem FC Zürich dem Profikader an und bringt viel Expertise mit, um zur weiteren positiven Entwicklung des FC Flawil beizutragen.

„Ich denke, dass es uns ausgesprochen gut gelungen ist, einen sportlich kompetenten Staff zusammenzustellen. Dies soll das Fundament darstellen, mit welchem unsere Akteure auf Torjagd gehen können. Und klar ist auch, dass letztlich weiterhin die Spieler auf dem Platz gefordert sind, die anvisierten Punkte einzufangen“, liess sich ein sichtlich zufriedener Roland Büeler zitieren.

FC Flawil/David Metzger