Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport
02.10.2021

Forti Gossau gewinnt Ostschweizer Derby

Forti Gossau zeigte gegen Kreuzlingen eine bärenstarke Leistung. Bild: Fortitudo Gossau
Im Derby bezwingt der TSV Fortitudo Gossau in der heimischen Buechenwald den Aufstiegsanwärter HSC Kreuzlingen mit 32:30. Die Entscheidung fällt kurz vor Schluss, als die Gossauer auf fünf Treffer davonziehen.

In einer packenden Begegnung besiegte der TSV Fortitudo Gossau den Favoriten aus Kreuzlingen mit 32:30 und zeigte auch im zweiten Heimspiel in Folge eine überragende Leistung. Kevin Lind sorgte mit seinem Treffer zum 32:29 knappe zwei Minuten vor dem Ende für die Entscheidung.

Forti erarbeitet sich Führung 

Zu Beginn der Partie war das Geschehen ziemlich ausgeglichen, die Gossauer konnten aber nach sechseinhalb Minuten durch einen Treffer von Lukas Linde auf 5:2 davonziehen. Die Platzherren konnten jedoch die Führung nicht sehr lange verwalten, denn in der 19. Minute führten auf einmal die Thurgauer mit 10:9. 

Vorsprung zurückgeholt

Die junge Truppe von René Ullmer liess aber davon nicht beeindrucken und erkämpfte sich bis zur Pause die Führung (13:12) zurück. Auch zu Beginn der zweiten 30 Minuten konnte keines der beiden Teams Akzente setzen und sich resultatmässig nicht absetzen. Erst in der 45. Minute gelang Loris Zeller das 23:20 für die Gossauer. 

Sieg über die Zeit gebracht

Als Jan Brülisauer rund acht Minuten vor dem Ende das 28:24 erzielte, konnten die Fans langsam aber sicher an die Überraschung glauben. Kevin Lind erhöhte in der 55. Minute auf 30:26 und am Schluss schaute ein 32:30-Erfolg heraus. Mit diesem Sieg klettern die Fürstenländer auf den zweiten Platz.

TSV Fortitudo Gossau – HSC Kreuzlingen 32:30 (13:12)
Samstag, 2. Oktober 2021, 17:30 Uhr / Buechenwald, Gossau
Telegramm

Tabelle NLB

POS TEAM SP. PKT  
1   SG Wädenswil/Horgen 5 10  
2   TSV Fortitudo Gossau 5 7  
3   Handball Endingen 4 6  
4   STV Baden 4 6  
5   HSC Kreuzlingen 5 6  
6   TV Steffisburg 5 5  
7   Handball Stäfa 4 4  
8   TV Möhlin 5 4  
9   BSV Stans 4 4  
10   SG GS/Kadetten Espoirs SH 5 4  
11   SG Yellow/ Pfadi Espoirs 4 2  
12   SG TV Solothurn 4 2  
13   TV Birsfelden 4 1  
14   HS Biel 4 1
mas