Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Sport
11.05.2020
11.05.2020 16:41 Uhr

FC Gossau mit den ersten drei Zuzügen

Der FC Gossau vermeldet mit Nico Abegglen, Marco Franin und Loris Pellegatta die ersten drei Zuzüge für die kommende Saison. Der Stürmer und die beiden Abwehrspieler stossen von Promotion League-Vertreter SC Brühl nach Gossau und haben allesamt eine Vergangenheit beim FC St. Gallen.

In der fussballlosen Zeit ist der FC Gossau nicht untätig und bastelt an seinem Kader für die kommende Saison. Dabei ist es der sportlichen Führung gelungen, mit Nico Abegglen, Marco Franin und dem jungen Loris Pellegatta drei Top-Spieler unter Vertrag zu nehmen.

Abegglen mit 106 Partien für den FCSG

Mit Nico Abegglen kommt ein bestens bekanntes Gesicht auf die Sportanlage Buechenwald. Der 30-jährige Angreifer stand 106 Mal für den FC St. Gallen auf dem Platz, danach führte ihn sein Weg ins Fürstentum Leichtenstein zum FC Vaduz wie auch zum damaligen Challenge Ligist Wohlen. Zuletzt stand der gebürtige Staader beim SC Brühl unter Vertrag.

Solider Verteidiger

Auch Marco Franin hat eine St. Galler Vergangenheit. Im Nachwuchs bestritt der 28-jährige Herisauer 96 Spiele und kam auch im Fanionteam zu acht Einsätzen. Bei seiner Ausleihe ins Tessin absolvierte der Defensivmann 20 Partien für den Challenge League-Verein Chiasso.

Junger Abwehrspieler

Auch der junge Loris Pellegatta wechselt vom SC Brühl nach Gossau. Der schweizerisch-italienische Doppelbürger verbrachte seine Juniorenzeit beim FC St. Gallen und hatte auch Einsätze in der U21-Equipe. Für die „Kronen“ stand der 22-Jährige insgesamt 52 mal auf dem Platz.

mas