Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Fussball
05.11.2021
05.11.2021 08:43 Uhr

Wir gratulieren Berto Besio zum 80. Geburtstag!

"Living Legend" des Uzwiler Fussballsports, Berto Besio, war auch letzten Samstag auf der Rüti anzutreffen. Bild: jg
Eine immer noch sehr aktive Uzwiler "Fussball-Legende" feiert am 5. November 2021 seinen 80. Geburtstag. Wir schliessen uns den zahlreichen Gratulantinnen und Gratulanten an und wünschen Berto Besio weiterhin gute Gesundheit und viel Freude am Fussball. Danken möchten wir ihm für sein jahrzehntelanges Engagement zum Vorteil des FC Uzwil.

von Jürg Grau

Ein starker Player - auch ausserhalb des Fussballplatzes

  • 1972:  Berto Besio spielte in der 1. Liga-Mannschaft des FC Uzwil (vorher von 1959 bis 1972 13 Jahre lang beim FC Wil, mit einem Unterbruch von 1962 bis 1964 bei Blue Stars Zürich).
  • 1987: Nach dem Rücktritt von Richard Weber (damaliger Personalchef der Bühler AG) wird Berto Besio neuer Präsident der Supportervereinigung des FC Uzwil und ist es heute noch - nach 34 Jahren! Mitglieder wissen, dass jede Hauptversammlung ein echtes Erlebnis ist, weil es Berto Besio immer wieder gelingt, echte "Special Guests" nach Uzwil zu holen.

  • 1997: Mit Berto Besio als Sportchef gelingt dem FC Uzwil der Wiederaufstieg in die 2. Liga. Spielertrainer war damals Christoph Egger, Präsident Rolf Akermann.

  • Der allseits geschätzte Berto Besio gehört seit Jahrzehnten auch zu den wichtigsten Beratern der jeweiligen Präsidenten, die von seinem Wissen und seiner Erfahrung profitieren konnten und können.
Im Kreis der Fussballfreunde: v. l. Luka Lazic (Wirt Hotel Ochsen), Berto Besio (Präsident Supportervereinigung des FC Uzwil), Ljubisa Stojanovic (Präsident FC Uzwil), Andy Egli (Fussball-Experte, ex-Nationalspieler) und Armando Müller (Head Coach FC Uzwil).
Fussballtalent liegt in der Besio-DNA! Drei Fussballer-Generationen Besio im Bild: Enkel Alessio Besio (FCSG Super League), umrahmt von Vater Claudio (links) und Grossvater Berto. Bild: Jürg Grau
Berto Besio im Gespräch mit Robin Keller (links, ex-Präsident und aktueller FirstClassPlus-Präsident) und Uli Forte (zu seiner Zeit als Cheftrainer des FC Zürich). Bild: uzwil24.ch
Jürg Grau