OPENAIR ST.GALLEN 2020 MIT VERSCHIEDENEN NEUERUNGEN – TICKETS AB 4.12.

Es tut sich was am OpenAir St.Gallen 2020: Es gibt eine neue Bühne, einen Day Dance an der Sitter, einen Festivalshop von ALDI SUISSE, Viva con Agua ist neuer Charity Partner, es gibt rund 50 Prozent mehr WCs als 2019 und die ersten Acts sind bestätigt.


Das OpenAir St.Gallen bietet 2020 verschiedene Neuerungen am Festival. Mit Twenty One Pilots, Annenmaykantereit, Deichkind, The Lumineers, Kontra K und weiteren Acts können bereits mehr als 20 Bands aus dem Lineup bekannt gegeben werden. Der Ticketverkauf startet am 2. Dezember.

Ab 2020 rockt ALDI SUISSE als Presenting Partner das Sittertobel. Mit der neuen Partnerschaft entsteht ein Festivalshop auf dem Gelände, wo die BesucherInnen alles finden, was sie für ein perfektes Festival-Wochenende benötigen. Das Gelände verändert sich noch weiter: Es entsteht eine neue Bühne für regionale, nationale und internationale Newcomer und mit einer Day Dance Area gibt es ein neues Angebot für alle Fans von Elektronika.

Lineup: Erste bestätigte Acts

TWENTY ONE PILOTS * ANNENMAYKANTEREIT * DEICHKIND * KONTRA K

THE LUMINEERS * ALAN WALKER * OF MONSTERS AND MEN * MANDO DIAO

PATENT OCHSNER * TRETTMANN * VON WEGEN LISBETH * SDP * KUMMER

GIANT ROOKS * KREWELLA * JUJU * SWISS & DIE ANDERN * MONUMENTAL MEN

BHZ * STEINER & MADLAINA * DACHS * BENJAMIN AMARU *

YES I’M VERY TIRED NOW * SENSU * ELLAS * MNEVIS

Weitere Bands folgen anfangs 2020.


INTRO: Die neue Bühne für Newcomer

2020 gibt es eine Bühne im Sittertobel: INTRO heisst die neue Zeltbühne an bester Lage direkt an der Sitter, die den Fördergedanken des OpenAir St. Gallen, neue musikalische Formate und ein attraktives Gastroangebot in sich vereint. Eine Bühne für knapp 1’000 ZuschauerInnen, die sich gerne von neuer Musik entführen lassen. Eine Bühne, in die das lokale Musikschaffen in Form von «Musig uf de Gass»-Slots einfliessen soll, die aber ebenso Platz bietet für spannende und fordernde Schweizer Künstler oder europaweite Nachwuchshoffnungen aus dem Stalle ETEP (European Talent Exchange Programme). Auf inhaltlicher Ebene soll aktuellen Strömungen und progressiven Sounds aus den Bereichen Indie/Rock/Pop/Urban/Electronica eine Plattform in einem ansprechenden Ambiente geboten werden. Rund 17 Slots sind eingeplant, mit den Lokalmatadoren Yes, I’m very tired now und Benjamin Amaru sowie den nationalen Nachwuchskünstlern Ellas, Sensu und Mnevis stehen die ersten Acts für die neue Bühne fest.

Neben musikalischen Performances finden auf der Intro-Bühne künftig die «Take a Stand»-Panels statt. Dies sind partizipative Diskussionen zu musikalischen, aber vor allem auch gesellschafts-politischen Themen im Rahmen von «Take a Stand», einer europaweiten Initiative für Toleranz, Solidarität, interkulturellen Dialog und soziale Gerechtigkeit. Bereits die letzten beiden Jahre haben die Veranstalter bei der Sternenbühne Panels zu unterschiedlichen Themen veranstaltet.

«Au Revoir» – Day Dance am Festival

Direkt vom Tanzen am Day Dance in der Badehose zur Erfrischung in die Sitter springen: Von Freitag bis Sonntag gibt es tagsüber ein neues Programm am Festival. Ab Mittag wird direkt am Ufer der Sitter zu elektronischen Klängen von DJs getanzt. Kuratiert wird das Programm von Au Revoir, die nach erfolgreichen Ausgaben in der Militärkantine oder der Lokremise nun den Day Dance ans OpenAir St.Gallen bringen. Sie sind auch als Co-Veranstalter dabei.

Neuerungen auf dem Gelände

Mit der neuen Bühne, dem Day Dance und dem neuen Festivalshop von ALDI SUISSE gibt es einige Veränderungen auf dem Gelände. Neben der Sitter- und Sternenbühne, dem Plaza, der Campfire Stage, The Village und dem Foodbereich entstehen neue Festivalareas zum Entdecken. Im Foodbereich entstehen zudem rund 500 zusätzliche gedeckte Sitzgelegenheiten für das Publikum.

Da Bacardi sein Engagement an den Festivals beendet, verschwindet auch die Casa Bacardi im Sittertobel. Alle Fans der Klubmusik werden aber nicht vergessen: Die Veranstalter sind in der Entwicklung eines neuen Klubkonzepts an einem neuen Standort auf dem Gelände.

Ausbau der sanitären Anlagen

Dank der Unterstützung der Senn Resources AG erreicht das Sanitärkonzept am Festival einen neuen Standard: Weniger Wasser, weniger Umweltbelastung, mehr Komfort. Die sanitäre Infrastruktur wird um zwei innovative Toilettenanlagen aufgestockt, die durch Vakuum-Technik 90% Wasser einsparen. Diese Anlagen können dank der modernen Technologie gerade bei abgelegenen Standorten auf dem Festivalgelände platziert werden. Mit diesem Ausbau und der dezentralen Planung wird die Kapazität an Toiletten um rund 50 Prozent gesteigert gegenüber 2019 und setzt einen komplett neuen Standard.

Viva con Agua als neuer Charity Partner

Viva con Agua Schweiz setzt sich mit freudvollen und kreativen Aktivitäten dafür ein, dass alle Menschen weltweit Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitärer Grundversorgung erhalten. Das Besondere an der Organisation ist, dass es ihnen gelingt, junge Menschen für das Thema zu begeistern und sie aktiv zu involvieren. Mittlerweile engagieren sich mehr als 10’000 Menschen im internationalen Netzwerk von Viva con Agua. Zudem nutzen sie die Sprache der Musik, um die Menschen für das Thema zu sensibilisieren. Viele Bands – vorwiegend aus der Schweiz und dem deutschsprachigen Raum – sind Supporter, waren selbst schon in Projektgebieten und sorgen dafür, dass die Botschaften möglichst viele Menschen auf dem Festivalgelände authentisch und direkt erreichen.

Start Ticketverkauf mit Premium-Angebote in den ersten 48 Stunden

Das limitierte Angebot von 2000 Fantickets war innerhalb von 48 Stunden ausverkauft. Ab Montag, 2. Dezember 2019 um 10 Uhr startet der reguläre Ticketverkauf. Schnellentschlossene profitieren die ersten 48 Stunden von Premium-Angeboten: Käufer von 4- und 3-Tagespässen erhalten CHF 20 Konsumationsguthaben auf den Festivalbändel geschenkt.

Erhältlich ist auch das Gruppen-Angebot: Beim Kauf ab acht 4-Tagespässen gibt es für Gruppen zusätzlich CHF 100 Konsumationsguthaben geschenkt. Zudem sponsert die Veranstalterin eine individuell bedruckte Flagge. Auch für Gruppen gilt das Premium-Angebot bei einer Bestellung in den ersten 48 Stunden: CHF 20 Konsumationsguthaben pro 4-Tagespass und zusätzlich CHF 100 für die Gruppe inklusive Flagge.

Alle Ticketkategorien sind dann ab dem 4. Dezember um 10 Uhr im normalen Vorverkauf über den OASG-Ticketshop erhältlich.


 

Top