Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Waldkirch
30.04.2022

Geschwindigkeit Widenhueb neu «50 generell»

Bild: Gemeinde Waldkirch
Die Kantonspolizei St.Gallen hat unter anderem aufgrund eines Ersuchens der Gemeinde Waldkirch und der Anwohnerschaft die Signalisationen und Verkehrssicherheit bei der Widenhueb überprüft. Aufgrund der Erkenntnisse der Überprüfung wurde die Signalisation Ortsbeginn und Ortsende auf Nebenstrassen «Waldkirch» und die damit verbundene Signalisation «50 generell» und somit die Geschwindigkeitsbeschränkung über den Weiler Widenhueb hinaus erweitert. Die Signalisation wird in den kommenden Tagen angepasst.

Der Weiler Widenhueb liegt rund 140 Meter vom heute signalisierten Ortsende von Waldkirch entfernt. Er besteht aus mehreren Wohnhäusern und diversen landwirtschaftlichen Ökonomiegebäuden. Die Liegenschaften bilden eine geschlossene Siedlung mit lnnerortscharakter. Mitten hindurch führt die gut ausgebaute, verkehrsorientierte St. Pelagibergstrasse. Diese verbindet Waldkirch mit dem Dorf St. Pelagiberg sowie den danach weiter entfernten Thurgauer Ortschaften. lm Gemeindestrassenplan ist die St. Pelagibergstrasse als Gemeindestrasse erster Klasse aufgeführt. Heute gilt auf der St. Pelagibergstrasse im Bereich des Weilers Widenhueb die allgemeine Höchstgeschwindigkeit ausserorts von 80 km/h. Die Distanz zwischen den Liegenschaften St. Pelagibergstrasse 40 (Dach Müggler AG) und Widenhueb 465 (Wimast AG) beträgt rund 140 Meter. Damit besteht zwischen den beiden Gebieten Waldkirch und Widenhueb eine grössere unbebaute Lücke.

Aus Verständnisgründen für die Verkehrsteilnehmenden wird dieser Unterbruch in das Geschwindigkeitsregime «50 generell» miteinbezogen. Weder aus ökonomischer noch aus ökologischer Sicht spricht etwas dagegen. Heute stehen nordöstlich der Liegenschaften St. ­Pelagibergstrasse 40 (Dach Müggler AG) die Signale «Höchstgeschwindigkeit 50 generell» und «Ende der Höchstgeschwindigkeit 50 generell», kombiniert mit dem Signal «Ortsbeginn und Ortsende auf Nebenstrassen». Diese werden auf die Nordostseite des Weilers Widenhueb, an dessen Ortseingang hin, versetzt und mit dem Signal «50 generell» ergänzt. An der auf die St. Pelagibergstrasse, innerhalb des Weilers Widenhueb einmündenden Egelsee-, Widenhueb-, Schachen- und Widenhuebholzstrasse, am jeweiligen Ortseingang, wird auf die Signalisation «50 generell» und Ortstafel verzichtet. Die Hasenbergstrasse, welche zur Institution Wohn- und Werkstätten Hasenberg führt, weist gegenüber den anderen erwähnten Strassen ein höheres Verkehrsvolumen auf. Am Kandelaber, rund 50 Meter vor der Einmündung auf die St. Pelagibergstrasse, ist die entsprechende Signalisation des Ortsbeginns und der allgemeinen lnnerortshöchstgeschwindigkeit ebenfalls vorgesehen. Diese Neusignalisation und Anpassung der Höchstgeschwindigkeit im Weiler Widenhueb verbessert die Verkehrssicherheit deutlich. Davon profitieren alle Verkehrsteilnehmenden, insbesondere auch die auf die St.Pelagibergstrasse einbiegenden Fahrzeuglenkerinnen und -lenker.

Gemeinde Waldkirch