Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stadt Gossau
23.11.2022
23.11.2022 08:05 Uhr

Stadt Gossau: Pläne für Zoo-Erweiterung liegen auf

Aus dem Masterplan 2040 des Walter Zoos (Jahresbericht 2021) Bild: Walter Zoo, Gossau
Der Walter Zoo in Gossau will grösser und attraktiver werden. Für diese Entwicklungsabsichten sind zahlreiche Planungen erarbeitet worden, die bis 20. Dezember 2022 öffentlich aufliegen.
Lage des Planungsgebietes gemäss Teilzonenplan Walter Zoo. Bild: Stadt Gossau / geoportal.ch

Der wissenschaftlich geführte Walter Zoo will in den nächsten zwei Jahrzehnten wachsen und für die Besucher noch attraktiver werden. Dazu hat er einen "Masterplan 2040" erarbeitet, der eine Vergrösserung des Zoogeländes und eine Verbesserung der Verkehrserschliessung als zwei wesentliche Komponenten enthält.

Fläche von 5 Fussballfeldern als Intensiverholungszone

Damit der Zoo diesen Masterplan umsetzen kann, sind zahlreiche planerische Grundlagen erforderlich. Die geplante Vergrösserung des Zoogeländes macht die Einzonung von rund 33'000 Quadratmetern Land nötig. Diese Fläche von ungefähr fünf Fussballfeldern soll neu als Intensiverholungszone deklariert werden.

Dies geschieht mit einem Teilzonenplan, bei dessen Erstellung auch die Umweltverträglichkeit der geplanten Entwicklung untersucht wurde. Raumplanerische Basis für die künftigen Bauvorhaben im Zoo bildet ein Sondernutzungsplan. Dadurch wird ein Überbauungsplan aufgehoben, welcher 2008 erstellt und 2016 angepasst worden ist.

Neue Wegführung nördlich des Zoos

Die Erweiterung des Zoogeländes tangiert den Rappenweg. Dieser wird neu auf einem nördlicheren Verlauf zum Chellenbachweg führen. Dafür ist ein Strassenprojekt mit Teilstrassenplan erarbeitet worden. Im Erweiterungsgebiet liegt auch ein eingedoltes Seitengerinne des Chellenbachs. Dies wird erst offengelegt, wenn die Eindolung erneuert werden muss. Mit einem Sondernutzungsplan wird aber der Gewässerraum für dieses künftige Wiesenbächlein bereits heute festgelegt.

Neue Bushaltestelle mit Tempo 30-Zone

Die geplante Attraktivitätssteigerung dürfte Mehrverkehr ein grösseres Besucheraufkommen generieren. Dieses wird mit verschiedenen Massnahmen standortverträglicher gemacht. Es entstehen Veloparkplätze und E-Bikestationen und das Busangebot wird angepasst. Die Busse halten künftig direkt beim neuen Zooeingang. Dieser wird beim heutigen Parkplatz erstellt, der durch eine Tiefgarage ersetzt wird. Im Bereich von Tiefgarage, Bushaltestelle und Eingang gilt eine Maximalgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometern. Für diese verkehrstechnischen Lösungen wurde das Strassenprojekt «Erschliessung Walter Zoo» ausgearbeitet.

Für sämtliche Planungen ist im Herbst 2021 das Mitwirkungsverfahren durchgeführt worden. Darin sind zahlreiche teilweise gegensätzliche Rückmeldungen eingegangen. Diese sind bei der Überarbeitung der Planungsunterlagen soweit möglich aufgenommen worden. Nun hat der Stadtrat die verschiedenen Planungen erlassen. Dafür läuft bis zum 20. Dezember 2022 das Auflageverfahren. Auf www.stadtgossau.ch/walterzoo und im Rathaus Gossau können die wesentlichen Unterlagen eingesehen werden.

"Gruss aus dem Walter Zoo!" Bild: Walter Zoo, Gossau
Stadt Gossau / Kommunikation