Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Sport
27.06.2019
04.01.2020 17:11 Uhr

BEI DER LAG GOSSAU WAR IN DEN VERGANGENEN TAGEN VIEL LOS

Die Regionenmeisterschaften bilden das Bindeglied zwischen den kantonalen und den schweizerischen Meisterschaften. Die Region Ost deckt die östlichen Kantone der Schweiz ab. An diesen Meisterschaften gelang es den LAG-Athleten Glanzpunkte mit verschiedenen Podestplätzen zu setzen.

(Franzsika Geser) Der Mehrkämpfer Andrin Huber, Jg 04 aus Bichwil, konnte seine Vielseitigkeit zeigen. Im Kugelstossen gelang ihm ein weiter Satz von 14.04m (Rang 2 und PB). So auch im Speerwurf auf 49.69m was ihm gar den Regionenmeistertitel bescherte. Im Weitsprung konnte sein Vereinskollege Manuel Gerber in der Kategorie U16 mit einer Weite von 5.60m auf den dritten Rang springen und verwies so Andrin mit 5.53m auf den vierten Platz. Über die Sprintdistanz starteten ebenfalls beide Athleten und sie erfüllten beide die SM-Limite und sicherten sich dadurch die Halbfinalqualifikation. Am nächsten Tag startete Andrin im Diskuswerfen. Dank einer Weite von 37m (Erfüllung SM-Limite) konnte er den Finaldurchgang bestreiten was ihm ebenfalls über 100m Hürden gelang. Dort wurde er toller Zweiter. Als Mehrkämpfer ist es sich Andrin gewohnt gleich mehrere Disziplinen zu bestreiten. So war der Hochsprung seine siebte Disziplin. Mit sehr guten übersprungenen 1.73m und der Silbermedaille gelang ihm einen guten Wettkampf und darf auf seine vier Medaillen stolz sein.

Seraina Arpagaus U14, konnte in ihrer Lieblingsdisziplin dem Hochsprung brillieren. Mit übersprungenen 1.47m sicherte sie sich die Silbermedaille. Im Sprint erreichte sie den Halbfinal und im Weitsprung den 13. Rang. Giulia Wirth gelang einen Satz über stolze 4.71m im Weitsprung und wurde siebte. In ihrer Spezialdisziplin Lauf trat sie über 600m an. In der Vorrunde konnte sie gleich 1.46.90 Min laufen und sicherte sich mit dem Vorlaufsieg ganz klar den Finaleinzug am Sonntag. In einem spannenden und knappen Rennen um den Titel wurde sie in einer Zeit von 1:42.86Min knapp Zweite. Zuvor startete sie im Hürdenlauf. Im Vorlauf konnte sie einen guten Lauf zeigen. Im Halbfinal startete neben ihr die Schnellste und sie konnte im Sog von ihr mitlaufen und löste den Finaleinzug. Hier wurde sie sechste mit persönlicher Bestleistung von 10.17s.

Die U16-Sprintvereinskolleginnen Fabienne Schwitter und Talissa Kleger traten über 80m an. Bei Talissa stoppte die Zeit bei 10.82s und bei Fabienne gar bei 10.44s. Was für beide die Halbfinalqualifikation bedeutete. Fabienne gelang im Halbfinal nochmals eine Steigerung auf 10.34s und konnte sich dank dieser schnellen Zeit das Finalticket sichern. Die Finalläuferinnen liefen auf hohem Niveau und Fabienne musste mit dem etwa undankbaren aber sehr guten vierten Rang Vorlieb nehmen. Andrin Ottiger konnte mit 32.15m im Speerwurf einen guten elften Rang verzeichnen. Jérôme Gmünder startete über 110m Hürden und verpasste den Finaleinzug knapp. Aline Schwitter nahm die Wettkampftätigkeit nach einer Pause wieder auf und startete über 100m.

Frauenlauf Winterthur 

Sabrina Streule musste aufgrund ihrer Lehrabschlussprüfungen den Trainingsumfang etwas reduzieren. Beflügelt vom Lehrabschluss konnte sie die 10km in einem flotten Tempo zurücklegen und gewann ihre Alterskategorie und wurde Overall 5. Léonie Scheibli startete über die Distanz von 5km und konnte sich gegenüber den bisherigen Läufen steigern und wurde mit einem tollen fünften Alterskategorierang (Overall 38 von 642) belohnt.

Rangliste

Aletsch Marathon

Laufleiter Luca Heller suchte sich dieses Jahr eine neue Herausforderung und startete erstmals am Aletschlauf im Halbmarathon. Er musste dabei 1'148 Aufstiegsmeter und 432m Abstiegsmeter bewältigen, was ihm ausgzeichnet gelang. Mit einem 28. Rang in der Alterskategorie und einem 55. Overallrang von 1'551 eine tolle Leistung.

Rangliste

Triathlon Märwil

Ein spannender Wettkampf spielte sich in der Triathlon Szene in Märwil ab. Die Distanz 200m Schwimmen, 20 km Rad auf einem anspruchsvollen Rundkurs und der anschliessende 7 km hügelige Lauf war ein idealer Saisoneinstieg für die LAG Gossauer Triathleten Claudia und Engelbert Helfenberger, Arnegg. Claudia Helfenberger holte mit einen Vorsprung von über 5 Minuten in einer Zeit von 1.17 h für die LAG einen weiteren Kategorien Sieg. Gesamthaft musst sie nur vier Frauen den Vorsprung lassen. Engelbert Helfenberger überzeugte mit starken Leistungen in allen 3 Disziplinen ebenfalls und wurde mit dem achten Rang in der AK belohnt.

Rangliste

Eidg. Turnfest

Wurftrainer Marcel Strotz starte zusammen mit seinem Jugendverein TV Wangen in der Königsklasse 1. Stärkeklasse bei den Aktiven im dreiteiligen Wettkampf. Mit 29.92 von 30 möglichen Punkten wurden sie eidg. Turnfestsieger, welcher nur all sechs Jahre vergeben wird. Mit seinen 16.06m im Kugelstossen hat er wichtige Punkte für das Höchstresultat 10 in dieser Disziplin beigetragen. Franziska Geser, ebenfalls Leiterin, erreichte zusammen mit dem TV Gossau 29.29 Punkte und konnte sich mit einem 14. Rang unter den besten 10% klassieren.

Rangliste

Gossau24