Lokalsport
07.06.2019
04.01.2020 17:12 Uhr

AKRO TEAM GOSSAU ÜBERZEUGT AUF INTERNATIONALEM PARKETT

Am Auffahrtswochenende haben sich vier Einheiten des Akro Team Gossau mit der internationalen Elite aus Portugal, Italien, USA, Tschechien und den Niederlanden am Geneva International Acro Cup (GIAC) gemessen. An diesen Wettkampftagen ging es zudem um eine mögliche Qualifikation für die Europameisterschaften der Sportakrobatik in Israel.

(Sarina Gloor) Direkt nach der Ankunft am Mittwochabend wurde das Podiumstraining absolviert. In dieser für die Gossauer ungewohnten Atmosphäre kam bei den Turnerinnen und Turnern verständlicherweise etwas mehr Nervosität auf als sonst. Bereits am Donnerstag durfte sich das Frauen-Trio (Ariane Fröhlich / Jaymie Sanwald / Shanna Fröhlich) mit ihrer ersten Übung beweisen. Das Resultat war noch nicht optimal. Der zweite Auftritt des Trios am Freitag überzeugte dann. Die Turnerinnen haben mit viel Power und Ausdruck ihre Elemente durchgeturnt. Die Konkurrenz in der Kategorie Age Group 1 (11-16 Jahre) war sehr gross, international wie auch bezüglich Schwierigkeitsgrad.

Sechsten Platz erreicht

Am Freitag turnte das Frauen-Duo Alyssia Solidoro & Jayenne Kirchmeier. Die beiden Turnerinnen haben sehr sauber und ausdrucksstark geturnt und erreichten den guten 6. Platz im Programm S1N (Suisses Nationales 1).Das Duo Elynne Sanwald & Noemi Denzler, welches seit Beginn des Jahres zusätzlich im Regionalen Leistungszentrum Zürich trainiert, hatte ihre Auftritte am Donnerstag und Freitag. Nach einer überzeugenden Leistung am Donnerstag, fiel die Tempoübung am Freitag nicht wie erhofft aus. Glücklicherweise verletzte sich beim Sturz am Schluss der Übung keine der Turnerinnen. Trotzdem reichte es zum 3. Rang in der Kategorie Age Group 2 (12-18 Jahre).

Mitreissende Tempoübung

Das Mixed Pair Ivana Schmuki & Noah Fankhauser, ebenfalls Mitglied des RLZ Zürich, kämpfte in der Kategorie Junioren (13-19 Jahre) um die EM-Qualifikation. Mit einer fehlerfreien und mitreissenden Tempoübung am Donnerstag und einer souveränen Balanceübung am Freitag erturnten sie eine erfreuliche Punktzahl und den 1. Platz. Der erfolgreiche Anlass ermöglichte dem Akro Team Gossau, wichtige Erfahrungen zu sammeln, und zeigte, dass sich die Gossauer auch international nicht verstecken müssen. Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf. Bereits laufen die Vorbereitungen für die nächsten Wettkämpfe, einerseits für den Internationalen Acro Cup in Lissabon vom 13.-15. September, anderseits für die Ostschweizer Meisterschaften im November in Wil.

Gossau24