Kanton
12.05.2019
04.01.2020 17:14 Uhr

CVP GEHT OPTIMISTISCH IN DIE "SUPERWAHLJAHRE" 2019 UND 2020

(RA) Regionalpräsident Florin Scherrer begrüsste gut 50 Delegierte des Wahlkreises St. Gallen-Gossau zur jährlichen Versammlung. Diese war geprägt durch die Planungen und Vorbereitungen der kommenden nationalen, kantonalen und kommunalen Wahlen.

Die CVP St.Gallen-Gossau tagte in Häggenschwil

Florin Scherrer führte speditiv durch die ordentlichen Traktanden und Anträge, denen einstimmig oder mit grosser Mehrheit zugestimmt wurde.

Er informierte die Versammlung über die vielfältige Tätigkeit der Regionalpartei und die vielen Anlässe im vergangenen Jahr. Bezüglich der Wahlen gibt sich Florin Scherrer sehr zuversichtlich, sei doch die Planung sehr früh erfolgt. So konnte die Regionalpartei 12 motivierte und zum Teil auch junge Mitglieder für den Nationalratswahlen aufstellen.

Mit der laufenden Unterschriftensammlung zur Begrenzung der Gesundheitskosten sei ein politisches Thema, gefunden worden, das alle Menschen in der Schweiz sehr beschäftige.

Der Präsident rief die Mitglieder nochmals auf, die nächsten 2 Wochen weiterhin aktiv Wahlkampf für Ständeratswahlen zu betreiben. Ein Sieg von Beni Würth würde eine enorm wichtiges Startsignal für die kommenden Wahlen bedeuten.

Auch für die Kantonsratswahlen anfangs 2020 sei man sehr gut aufgestellt und die Kandidatensuche sei fast abgeschlossen. Wahlstabsleiter Marc Weber informierte über die Details des bevorstehenden Wahlkampfes. Neben der Hauptliste werde die CVP eine Einsteigerliste präsentieren.

Im 2. Teil des Abends stellten sich die Nationalratskandidaten des Wahlkreises dem interessierten Publikum vor.

Im Bild 7 der 12 Nationalratskandidaten der Regionalpartei St.Gallen-Gossau.