Sport
05.04.2019
04.01.2020 17:16 Uhr

ZWEI PODESTPLÄTZE BEIM MIGROS GRAND PRIX

Acht Rennfahrerinnen und Rennfahrer vom Skiclub Gossau waren am grossen Finale des Migros Grand Prix in Sörenberg dabei.

(Franziska Gubler) Am vergangenen Wochenende fand das grosse Finale des Migros Grand Prix in Sörenberg statt. Dabei treten die Siegerinnen und Sieger aller 13 Ausscheidungsrennen gegeneinander an: alle Erst- bis Drittplatzierten aus sämtlichen neun Kategorien (2003 – 2011). Knapp 750 Kinder und Jugendliche kämpfen um den Sieg am grössten Kinderskirennen der Welt.

Perfekte Bedingungen

Vom Skiclub Gossau waren Elyssa Kuster (Jg.2005), Grace Anderes (Jg.2005), Sophia Flatscher (Jg.2006), Anna Flatscher (Jg.2008), Alessio Marchese (Jg.2003), Loïc Spiegelberg (Jg.2004), Levin Horber (Jg.2006) und Devin Furrer (Jg.2009) am Start. Die Bedingungen an diesem Wochenende waren perfekt, sowohl der Schnee wie auch das Wetter.

Riesenslalom auf dem Programm

Am Samstag stand für die Jahrgänge 2007 – 2011 der Riesenslalom auf dem Programm, die älteren Jahrgänge (2003 – 2006) fuhren das Combirace-Rennen. Dabei fuhr Elyssa Kuster auf das Podest mit Rang 3. In die Top-Ten-Ränge fuhren Grace Anderes mit Rang 8 und Loïc Spiegelberg Rang 6.

Goldmedaille geholt

Am Sonntag waren der Riesenslalom für die älteren Kinder und das Combirace für die jüngeren Jahrgänge auf dem Programm. Anna Flatscher holte sich beim Riesenslalom in ihrer Kategorie die Goldmedaille. Loïc Spiegelberg fuhr auf Rang vier und Elyssa Kuster auf den 8. Rang.

Gossau24