Lokalsport
17.03.2019
04.01.2020 17:17 Uhr

GOSSAU VERLIERT IN DER NACHSPIELZEIT

In einer verrückten Schlussphase verliert der FC Gossau beim FC Kosova mit 1:2. Dabei schiessen die Fürstenländer in der 91. Minute den Ausgleich, müssen jedoch nur 60 Sekunden danach den zweiten Gegentreffer hinnehmen.

Was war das für eine Partie auf dem Juchhof im zürcherischen Altstetten zwischen dem FC Kosova und dem FC Gossau. Lange schien es, als ob die Daniel Bamert-Truppe die 0:1-Niederlage akzeptierte, doch die letzten Minuten waren sehr turbulent und der FCG stemmte sich gegen die Niederlage. Die Zürcher gingen in der 21. Minute in Führung und es schien als ob keine weiteren Treffer fallen würden.

Ereignisse überschlugen sich

Als Robin Estermann zwei Minuten vor Schluss wegen einer Notbremse des Feldes verwiesen wurde, schien die Niederlage Tatsache zu sein. Doch man stemmte sich gegen die drohende Niederlage und kam in der 91. Minute durch ein Kopfballtor von Sebastian Van der Werff zum viel umjubelten Ausgleich. Aber die Freude währte auf der Seite der Gossauer nicht lange, im Gegenzug kam Kosova doch noch zum Siegestreffer. (Bild: Podo Gessner)

Gossau24