Kanton
18.02.2019
04.01.2020 17:18 Uhr

LESERBRIEF: BENI WÜRTH IN DEN STÄNDERAT

Alex K. Fürer

Als Regierungsrätin und während sieben Jahren als kompetente Ständerätin hat sich Karin Keller optimal eingesetzt. Nach ihrer Wahl in den Bundestrat ist der vakante Ständeratssitz neu zu besetzen. Es ist für unseren Kanton ausserordentlich wichtig, erneut durch eine erfahrene, starke Persönlichkeit in diesem Rat vertreten zu sein. Gefordert sind reiche, politische Erfahrung, gute Kontakte zum Volk, lösungsorientierte, aber ebenso respektvolle Arbeitsweise, Durchsetzungskraft, breit abgestützte Netzwerke im Kanton und im Bundesbern, und vertiefte Dossier Kenntnisse u.a. in den Berichen Finanzen, Wirtschaft, Arbeitsmarkt, Verkehr, Raumplanung, staatspolitische Fragen. Darüber verfügt Beni Würth als ehemaliger Stadtpräsident von Rapperswil-Jona, als St.Galler Volkswirtschaftsdirektor und Finanzchef und als Präsident der Konferenz der Kantonsregierungen in grossem Masse. In einer Grossfamilie mit Bodenhaftung aufgewachsen weiss Beni Würth, was Rücksichtnahme bedeutet. Aufgrund seiner Herkunft kennt er unseren Kanton und seine Regionen in- und auswendig. Als gewandter Politiker spricht er französisch, italienisch und englisch. Bei dieser wichtigen Wahl muss die Persönlichkeit mit den vielseitigen Kenntnissen und Erfahrungen den Aussachlag geben und nicht die Parteizugehörigkeit. Beni Würth in den Ständerat!

Unternehmer

Gossau