Sport
10.09.2018
04.01.2020 17:23 Uhr

DREI PERSÖNLICHE BESTLEISTUNGEN FÜR LAG-ATHLETEN

Am ersten Tag der Schweizer Meisterschaft startete Talissa Kleger erstmals an der Aussen-Schweizer Meisterschaft U16. Sie musste somit gegen ältere Athletinnen antreten. Sie konnte ihre persönliche Bestleistung um 14 Hundertstel auf 10.44s senken. Bei 40 Teilnehmerinnen fehlten für den Halbfinal lediglich 4 Hundertstel.

(LAG Gossau) Ebenfalls am ersten Tag startete Nico Graf in der Kategorie U18 über 100m. Er lief in seiner Serie als vierter durchs Ziel bei einer Zeit von 11.75s. Auch Andrin Huber musste im jüngeren Jahrgang starten. Er erreichte die Limite unter anderem im Speerwurf. Die Konkurrenz war sehr ausgeglichen und so durfte Andrin den Final der besten Acht bestreiten. Er konnte seine persönliche Bestleistung auf 47.50m steigern. Sensationeller fünfter Schlussrang und weniger als einen Meter vom Bronzeplatz entfernt.

Die Teilnehmerschar beim Weitsprung U18 war mit über 20 Startenden sehr gross. Nico Graf konnte all 25 Minuten ein Sprung absolvieren. Ihm gelangen in der Vorrunde drei sehr gute Sprünge. Mit einer Weite von 6.46m erreichte er den Einzug ins Fale der besten Acht. Ein sechster Schlussrang liess in stolz vom Wettkampfplatz gehen. Da er diese Weite mit Weitenmessung erreichte, ist dies nun seine offizielle Bestleistung. Damit konnten alle drei LAG-SM-Teilnehmenden eine PB erreichen. Dies spricht einerseits für die Athleten selber und anderseits freut dies das ganze Leiterteam, dass die Trainingsplanung aufging.

Podestplätze am Städtlilauf in Altstätten für LAG-Läuferinnen

Stark in Form ist derzeit Seraina Gmünder, Jahrgang 2005. Sie trat gegen zwei Jahre ältere Mädchen in der Kategorie Schülerinnen 3 an. Sie konnte als Siegerin durchs Ziel laufen wie auch Brigitte Schoch über die Kurzdistanz, die derzeit von Sieg zu Sieg eilt. Bei der Hauptklasse Männer war das Tempo durch EM-Teilnehmende sehr hoch. André Weber belegte den guten 18. Schlussrang. Bei den Schülerinnen 2 verpasste Vanessa Ingrosso als Vierte das Podest ganz knapp.

Gossau24