Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Sport
08.05.2018
04.01.2020 17:27 Uhr

LAG GOSSAU: SECHS PODESTPLÄTZE IN APPENZELL

Am vergangenen Wochenende starteten einige LAG Athletinnen- und Athleten am Regionalfinal Mille Gruyère in Appenzell. Dabei standen die Fürstenländer sechsmal auf dem Podest.

Grosse Teilnehmerfelder versprachen jeweils ein spannendes Rennen. Die Bedingungen waren ausgezeichnet. Die jüngsten Starteten mussten über 600 Meter antreten. Da wurde ein schnelles Tempo angeschlagen. Shanae Tsawa konnte einen Start-Zielsieg bei den Mädchen 2010 auf die Bahn legen. Im selben Jahrgang bei den Knaben zeigte Jannis Schönenberger ein beherztes Rennen und lief auf den ausgezeichneten zweiten Platz.

Bis zum Schluss spannend

Bei den Knaben 2008 war es über 1000 Meter bis zum Schluss sehr spannend. Im Schlussspurt musste sich Silvan Geser ganz knapp geschlagen geben und wurde Dritter. Bei den zwölfjährigen Mädchen waren gleich mehrerer LAG-Athletinnen am Start. Das Feld wurde von Giulia Wirth angeführt und sie konnte souverän den Sieg erlaufen. Bei den Mädchen 2005 wurde eher taktisch gelaufen. Denn die ersten Zwei ab Jahrgang 2008 konnten sich für den Schweizerfinal im Herbst qualifizieren. Seraina Gmünder konnte auf ihre Sprintfähigkeit setzen und konnte mit einem zweiten Rang das Ticket wie Giulia ergattern. Mehrkämpfer Andrin Huber, Jahrgang 2004, lief die 1000 Meter als Vorbereitung für den Mehrkampf Schweizer Meisterschaft, und wie. Mit einer schnellen Zeit von gut drei Minuten wurde er gar Zweiter und sicherte sich ebenfalls das Finalticket.

Undankbarer vierter Platz

Bei den Mädchen mit Jahrgang 2011 musste Marina Däster mit dem undankbaren vierten Rang, wie auch Nina Wüst beim Jahrgang 2007 Vorlieb nehmen. Ein begehrtes Diplom durften weiters Leona Zweifel als Fünfte und Yannic Weinmann als Sechster entgegennehmen. Weitere LAG-Teilnehmende waren Tabea und Jan Widmer, Vanessa Ingrosso, Nadia Geser, Lara Gerhard, Laura Germann, Lia Zehnder und Kevin Gal.

Gossau24