Lokalsport
13.03.2020
13.03.2020 22:41 Uhr

HANDBALL-SAISON WIRD AUCH ABGEBROCHEN

Der Meisterschaftsbetrieb des Schweizerischen Handball-Verbands (SHV) wird aufgrund der neuesten Entwicklungen rund um das Coronavirus per sofort in allen Ligen in der Schweiz abgebrochen. Die Massnahme gilt ab und inklusive heute Freitag, 13. März. Es finden in dieser Saison keine Meisterschafts- und Cupspiele mehr statt. Am kommenden Samstag, 14. März 2020, gastiert der TSV Fortitudo Gossau um 18:00 Uhr in der CIS in Solothurn bei der SG TV Solothurn. Die Fürstenländer konnten seit Wiederaufnahme der Meisterschaft im neuen Jahr noch keine Punkte in der Fremde ergattern.

Auf den TSV Fortitudo Gossau wartet in der kommenden Runde ein weiteres Auswärtsspiel. Bei der SG TV Solothurn muss die Oliver Roth-Truppe eine Negativspirale durchbrechen. Zuletzt setzte es drei Niederlagen in Serie für Forti auf fremden Plätzen ab. Auf den zweiten Platz, welcher aktuell der STV Baden innehat, haben die Fürstenländer einen Rückstand von drei Punkten. Jedoch haben die Aargauer eine Partie weniger absolviert.

Es braucht einen Sieg

Will man weiterhin mit einem Auge auf den zweiten Platz schielen, braucht es im Kanton Solothurn schlicht und einfach zwei Zähler. Dass man das Heimspiel souverän mit zehn Treffern Differenz (37:27) gewann, soll nichts heissen. Denn auch bei anderen Kontrahenten wie Biel und Birsfelden, welche man vor eigenem Anhang deutlich bezwang, setzte es in den vergangenen zwei Auswärtspartien dennoch eine Niederlage ab.

Tabelle NLB

POS TEAM SP. PKT  
1   TV Möhlin 20 30  
2   STV Baden 19 29  
3   Handball Stäfa 20 28  
4   TSV Fortitudo Gossau 20 26  
5   BSV Stans 19 25  
6   SG Wädenswil/Horgen 20 23  
7   HSC Kreuzlingen 20 20  
8   SG Yellow/ Pfadi Espoirs 20 17  
9   SG GS/Kadetten Espoirs SH 20 17  
10   SG TV Solothurn 20 17  
11   TV Birsfelden 20 14  
12   CS Chênois Genève Handball 20 13  
13   HS Biel 20 10  
14   TV Steffisburg 20 9
mas