Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda

Oberbürer Pumptrack: neue Attraktion mit Potential

"Isch es mega guets Gfühl, aber au streng", tönt es von den Pumptrack-Benutzern. Bild: jg
Am 14. August wurde der temporäre Pumptrack beim Oberstufenzentrum Thurzelg in Oberbüren eingeweiht. Dank zwei jungen Niederwilern, die bei Gemeindepräsident Alexander Bommeli deswegen vorstellig wurden, steht die Attraktion jetzt einen Monat lang allen zur Verfügung - und wird bereits rege benutzt.

Erste Erfahrungen zeigen gemäss Gemeinderätin Muriel Frauchiger, dass die Anlage auf grosses Interesse stösst. Man darf deshalb gespannt sein, ob es nach dieser "Testphase" mit dem mobilen Pumptrack bald auch einmal ein Pumptrack-Projekt für eine definitive Lösung geben wird. Dies wird gewiss auch von den Erfahrungen der nächsten vier Wochen abhängen.

Der Pumptrack darf mit Velos, Skate- und Kickboards sowie Rollschuhen befahren werden. Hier Runden zu drehen ist Bewegung mit hohem Spassfaktor und eine Herausforderung für die Koordinationsfähigkeit. Dies fördert die Geschicklichkeit im Umgang mit diversen Rollgeräten und erhöht auch die Sicherheit beim Fahren im Strassenverkehr.

Mit einer kleinen Feier wurde der Pumptrack eingeweiht. Bild: jg
Gemeinderätin Muriel Frauchiger leitete die Eröffnungsfeier und interviewte auch die beiden Initianten. Bild: jg
Annina Brühwiler, Instruktorin von GORILLA, einer Organisation zur Förderung der Gesundheit von Jugendlichen: "Hier ist körperliches Training möglich, das fordert, Spass macht und deshalb auch der Seele gut tut." Bild: jg
Zwei Workshops unter der Leitung von Annina Brühwiler erleichterten den Teilnehmenden den Einstieg mit Scooter und Skateboard. Bild: jg
Abends ist der Pumptrack bis 22:00 Uhr geöffnet. Bild: jg
jg