Stadt Gossau
22.10.2018
04.01.2020 17:22 Uhr

FÜRSTENLANDSAAL GOSSAU - VEREINE EINMAL JÄHRLICH FÜR 300 FRANKEN

Einmal jährlich können einheimische Vereine den Fürstenlandsaal oder andere städtische Räume für eine günstige Pauschale nutzen: 300 Franken für Fürstenlandsaal, 100 Franken für die übrigen städtischen Räume. Damit nimmt der Stadtrat ein parlamentarisches Anliegen unbürokratisch auf und setzt ein wertschätzendes Zeichen für das Vereinsleben von Gossau. 

(Stadt Gossau) Alfred Zahner und 27 weitere Mitglieder des Parlaments hatten Ende letzten Jahres eine kostenlose Nutzung des Fürstenlandsaals durch einheimische Vereine angeregt. Dies gehe nur mit Reglementsänderung durch das Parlament, machte der Stadtrat Anfang Jahr in seiner Antwort deutlich. In neuer Zusammensetzung hat der Rat das Anliegen nochmals aufgegriffen. Ab 2019 erhalten einheimische Vereine jährlich eine Nutzung zu einem günstigen Pauschalpreis.

300 Franken kostet ein Nutzungstag im Fürstenlandsaal, 100 Franken in übrigen städtischen Räumen. Der Stadtrat zeigt mit diesem Entscheid seine Wertschätzung für die Freiwilligenarbeit und die Vereine ausserhalb des Sportbereiches.

. Wenn der belegte Raum weitere Tage genutzt wird, werden diese Nutzungen nach dem ordentlichen Tarif in Rechnung gestellt. Auch alle Leistungen der Saalwarte und ausserordentlicher Aufwand werden zum normalen Tarif verrechnet. Der Rat geht davon aus, dass diese Änderung der Gebührenpraxis zu Mindereinnahmen zwischen 30‘000 und 40‘000 Franken im Jahr führen wird.

Den vergünstigten Pauschalpreis kann jeder Verein mit Sitz in Gossau, Arnegg oder Andwil an einem Tag pro Kalenderjahr beanspruchen